Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Ein ungleiches Paar

#61 von Herrmann , 13.07.2010 13:50

Komissar B. Trüger bringt sich nochmal ein

Zitat

Polizeipräsidium Bad Sülze
- Abteilung Verbrechensbekämpfung -
________________________________________
Bad Sülze, den 01.12.2009
Akt.Z.: MV/GU-419 VII/729438/SS
(bei jedem Schriftwechsel Anzugeben)

Betr.: Akteneinsicht


Sehr geehrter Herr Adams,
wir benötigen die Unterlagen der Männer, die Sie in Haft haben, um sie mit unseren Akten abzugleichen. Bitte senden Sie uns die Aufnahmebögen der Verhaftung, plus Report des/der Polizeibeamten, der/die die Verhaftungen durchführten.

Außerdem brauchen wir Ihre Personaldaten, um Ihren Agentenausweis herstellen zu lassen. Benötigt ist: Ihr aktuelles Passfoto, voller Name, Ihr Geburtsdatum, Ihre Körpergröße, Augenfarbe, Haarfarbe, besondere Merkmale (wie Narbe, Tattoo, usw.), Wohnanschrift, Land in welchem Sie geboren wurden. Ihre Personaldaten werden natürlich mit absoluter Diskretion behandelt und werden nur in unserer Agentenverwaltung gespeichert und sind top secret.

Wenn Sie wünschen, kann ich Ihnen auch das Anmeldeformular für Agenten zuschicken, auf dem Sie alle Daten eintragen können; einfacher ist es aber, wenn Sie mir die oben angefragten Personaldaten per e-mail schicken.


Mit kollegialen Grüßen

B. Trüger
Generaloberkomissar H.C.
Pol. Präs. Bd. Sülze



Ivana drückt nach und präsentiert auch Unterlagen.

Zitat
Hi Alex,

was sagen Sie da, das Schreiben vom Nigerianischen Präsidium sei eine Fälschung? Das glaube ich aber nicht so leicht; ich habe auch ein Schreiben vom Präsidenten Umaru Yar’ Adua persönlich bekommen, in welchem er mich über Sie aufklären will, daß Sie in Wirklichkeit ein mieser Betrüger sind. Sie schreiben wiederum, der Präsident von Nigeria ist ein Betrüger. Was mich sehr verwundert ist, daß der Herr Präsident Umaru allerhand über Sie zu wissen scheint. Er schrieb mir Ihre persönlichen Daten und wusste von unserer Konversation. Am Telefon sagte er mir, das Gleiche; Sie heißen nicht Alex Adams und sind auch kein Kanadier, sondern ein Nigerianer, von einem Stamm, der ganz viel 419 Betrug macht.

Ich bin nun wirklich sehr unsicher, wem ich nun glauben soll. Einerseits macht der Präsident von Nigeria auf mich den integeren Eindruck und er schreibt mir auf Deutsch; woher weiß er, daß ich Deutsch spreche, andererseits könnte es ja sein, daß Sie recht haben und der Präsident ist ein Fake. Was Herr Umaru Yar’ Adua allerdings schreibt, klingt alles sehr, sehr glaubwürdig. Er muß echt sein; wie kann er sonst so viel von Ihnen und unserem Kontakt wissen? Auch Komissar Trüger wundert sich bereits darüber, daß Sie sich nicht bei ihm melden; er hatte Ihnen wohl irgendwas Wichtiges geschrieben und eine total wirre e-mail von einem anderen Mann erhalten, der an Ihrer Stelle in die Polizeitruppe aufgenommen werden wollte. Die ganze Situation ist inzwischen sehr merkwürdig geworden und wir sind alle verunsichert Alex bestimmt auch, wie es nun weiter geht.

Als ich im Präsidentenpalast anrief, wurde ich sofort gefragt, ob Sie uns Ihren „Spezial-Agenten-Ausweis“ gezeigt hätten, was ich leider verneinen mußte. Mir wurde gesagt, daß jeder, der mit der Verteilung der Opfer-Rekompensation zu tun hat, ein Agent des Staates sein muß und dementsprechend eine sogenannte „St.SA.ID.“ besitzen muß. Der Mann am Telefon fragte mich auch, ob Sie, Alex, uns jemals irgendeine ID vorzeigen konnten, was ich ebenfalls verneinen mußte und der Agent fragte mich noch, ob Sie mir zu einem sogenannten chat per Yahoo überreden wollten; das war das Einzige, was ich bejahen konnte. Daraufhin lachte der Mann und erklärte mir, daß dies alles Indizien dafür sind, daß Sie, Alex, etwas Böses im Schilde führen würden. Ich bin wirklich schockiert und beschämt! Beschämt, daß ich auf Lügen hereingefallen bin, ist das so? Wollen Sie wirklich unsere gute Elenda betrügen? Ich wundere mich schon die ganze Zeit, warum Sie andauernd von diesem Geld sprechen, wobei Elenda Ihnen doch schrieb, daß sie auf die Rückzahlung verzichtet - weshalb soll sie dann eine Gebühr zahlen. Soll die Bank doch machen, was sie will, mit dem Geld; Elenda hat Millionen Euros, was juckt es sie, wenn sie auf die lumpigen 2500 Euros verzichtet?

Das alles spricht nicht gerade für Sie, Alex; ich glaube, Sie sollten jetzt mal ganz schnell die Situation klären und vernünftige Beweise für Ihre Seriosität und Echtheit liefern; sonst sind wir alle gezwungen, den Worten des Herrn Präsidenten Umaru Yar’ Adua Glauben schenken, was Sie dann als Betrüger entlarvt. Ich meine ... noch vertraue ich Ihnen, Alex und will es nicht so recht glauben, was da in diesem Brief steht, aber soweit hat das Präsidium die besseren Beweise und Argumente. Bislang glaubte ich an Ihre Gottesfürchtigkeit und daß Sie ein guter Diener Gottes seien; ich empfinde für Sie wie für einen guten Freund und kann mich nun nicht entscheiden, wem ich glauben kann. Seit Wochen bettele ich Sie an, endlich das Gebet für unsere kranke Elenda zu machen - und wenns nur auf einen Zettel geschrieben ist und der scan davon, uns hergeschickt wird! Leider haben Sie Elenda auch diesen Liebesdienst versagt und haben bis heute kein Gebet zustande bekommen. Nur Ausflüchte, Ausreden, Lügen? Auf die Bitten, ein Bild für Elenda zu schicken, sind Sie such nicht eingegangen Ich kann das wirklich kaum glauben, daß Sie ein Betrüger sein sollten.

Wie auch immer, sehen Sie sich den Brief des Präsidenten Umaru Yar’ Adua von Nigeria an und sehen Sie zu, daß Sie uns Ihr wahres Gesicht zeigen; wenn Sie jetzt weiter mit Ausreden, statt Beweisen argumentieren, muß ich mich der Mehrheit anschließen und den Worten des Präsidenten folgen.

Noch etwas: Ich weiß nicht, ob ich Ihnen überhaupt so viel sagen darf und dann noch eine Kopie des Briefes vom Präsidenten Umaru Yar’ Adua an Sie weitergeben darf. Ich kann dafür schwer bestraft werden, wenn das heraus kommt, daß ich Ihnen das alles zukommen lasse; das hat mir der Agent gesagt. Sie sehen also, wie ich noch auf Sie hoffe, daß ich sogar Strafe riskiere, für Sie. Bitte entschuldigen Sie den Kaffeefleck; das ist mir beim Frühstücken passiert, da habe ich versehentlich die Tasse auf den Brief gestellt, weil ich so schockiert war, als ich ihn las.

Ivana


Anliegend der Brief, künstlich gealtert


Bait save

Herrmann the German



Due to the recent budget cuts, the cost of electricity, gas and oil as well as current economic conditions, 'The Light at the end of the tunnel' has been turned off. - I apologise for the inconvenience


 
Herrmann
Beiträge: 970
Registriert am: 28.02.2008


RE: Ein ungleiches Paar

#62 von Herrmann , 13.07.2010 13:57

Am 03.12.09 kommt Alex auf und schnieft

Zitat
Ivana,

Bin total enttäuscht von Ihnen, dass Sie mir sagen, alle Arten von dummen Worte und das ist zu schlecht für Sie, jetzt zu Ihrer Information Herr Präsident ist nicht einmal in Nigeria in dem Augenblick, nachdem ich gestern erhalten Ihre E-Mail hatte ich ein Treffen mit dem Ministerium Finanzminister in der Regierung in Abuja Haus gibt es machte mir klar, dass Herr Präsident darauf hin, ist das Land, in China war es der Vice President Goodluck Jonathan, die an der Sitzung teilnehmen gestern, ich habe dich aus meinem WISSEN gesagt, dass dieses Volk sind sie fraudstars Stick in den Völkern und E-Mail-Box online gehen sie über alles, was Sie in Ihrem E-Mail-Box, wie für mich bin nicht auf false setzen Elenda oder derjenige, keine Gebühren zahlen und ich nicht, dass ich in meinem Gehalt jeden Monat erhalten für meine Arbeit, die am tun und bin mit ok, aber tut mir sehr leid für Sie oder wer wird in dieser Völker Hand fallen, jetzt muss ich meinen Computer neu formatieren, weil ich herausgefunden haben, daß die dummen fraudstar meine E-Mail-Box verwenden, um Arbeit Hacking wurden gegen das Opfer tun, Ivana ich nicht viel sagen, als zu sagen, Sie im Voraus mit dieser Person gehen, wenn Sie das, und ich glaube, ich habe mich für dich bringen unnützen Menschen zu mir sagen, alle Arten von peinlichen Worte bitte für Ihre Informationen, die Sie kann fortfahren und weiterhin das Gespräch mit diesem Mann und nie in Ihrem Leben, du schreibst mir eine E-Mail erneut zu sagen, Elenda bin mit ihr an dieser Kreuzung die Menschen getan, und Sie sollten nicht mit mir Kontakt wieder voran gehen und sprechen mit den Narren Ich weiß, sie wird erstattet dir das Geld have a nice day bye bye.

Alex



Alex scheint am Ende seines Lateins zu sein. Ivana stößt nochmal zu

Zitat
Alex,

was reden Sie denn da für wirres Zeug? Sie sind enttäuscht von mir, weil ich verwirrt durch die Post vom Präsidenten von Nigeria, um Beweise Ihrer Loyalität frage? Na Sie sind ja lustig. Wie oft haben Sie nun schon Ihre e-mail Adresse geändert, weil immer irgendwelche Betrüger Ihr Postfach geknackt haben? Wieso passiert das denn andauernd? Eigentlich müssten Sie doch ein spezielles Postfach haben, das richtig abgesichert ist, als Agent einer Institution.

Sie haben offensichtlich meine Zeilen nicht verstanden, oder nicht gelesen, sonst würden Sie nicht so abnormal reagieren. Ich schrieb, unter anderem, „... Wie auch immer, sehen Sie sich den Brief des Präsidenten Umaru Yar’ Adua von Nigeria an und sehen Sie zu, daß Sie uns Ihr wahres Gesicht zeigen; wenn Sie jetzt weiter mit Ausreden, statt Beweisen argumentieren ...“ Was machen Sie? Sie reagieren mit Ausreden, anstatt Beweise für Ihre Ehrbarkeit zu liefern. Das macht Sie nicht sehr glaubwürdig in unseren Augen.

Was weiß ich denn von Nigeria? So gut wie nichts und ob es richtig ist, was Sie mir erzählen, weiß ich auch nicht, also sprechen Sie nicht in solcher Art mit mir; verstanden, Alex? Ich bin kein kleines Mädchen, mit dem Sie so reden können, sondern eine erwachsene und emanzipierte Frau und ich habe es nicht nötig, mich von einer fremden Person derart anlabern zu lassen. Sie verhalten sich sehr seltsam; schonmal daß Sie nicht eine einzige ID schickten, oder irgendwelche Formulare auszufüllen bereit waren, ist doch sehr eigenartig, für einen Agenten einer Behörde. Sie müssten mit Leichtigkeit Ihre Identität und Authentizität durch entsprechende Ausweise und Formulare bestätigen können. Übrigens nannte sich der Mann am Telefon Goodluck Ebele Jonathan, was ja dann wohl der Vizepräsident war. Er war es auch, der mich über die Machenschaften der Nigeria Connection aufklährte. Herr Jonathan erzählte mir auch, daß sogar seine Ehefrau, Patience Faka Jonathan, bereits solche Briefe in ihrem Postfach vorfand.

Ich kann nichts dafür, daß ich von diesem Präsidenten angeschrieben wurde, wieso reden Sie dann so böse mit mir? Im Grunde geht mich die ganze Scheiße nichts an, die mit Ihren Postfächern passiert. Sie, Alex, sind derjenige, der sich hier total auf bläst, aber außer warmer Luft, nichts handfestes abliefert. Ich bat Sie immer wieder um ein kleines Gebet für Elenda, ich versorgte Sie mit Fotos und Informationen zu Elendas Situation; alles war umsonst. Sie haben einfach nichts gemacht, außer permanent nach Geld zu fragen. Sie wollen sich doch gar nicht vorstellen, welche Last im Moment auf meinen Schultern liegt; ich manage Elendas Geschäfte, die sehr vielfältig und kompliziert sind, habe selbst noch meine Filmproduktionen zu leiten und regle die ganzen Krankenhausangelegenheiten, hier in Paris.

Helge baut Elendas Villa in Berlin um und Beat versucht den Schweinehund Soludo zu fangen und seiner verdienten Bestrafung zu zuführen. Was haben Sie inzwischen für Elenda getan? Ja, ich frage sie Alex: WAS HABEN SIE BIS JETZT FÜR ELENDA GETAN??? Sie schreiben viele Worte, aber Sie liefern keine Beweise und wollen nicht helfen. Warum wenden Sie sich nicht an den Komissar Trüger mit Ihrem Problem, daß Sie von Betrügern immer wieder Ihre Postfächer versaut kriegen? Der Komissar ist Mitglied der GSG9 - die könnten Ihnen ein Postfach geben, das keiner knacken kann, weil es auf einem Spezialserver ist. Aber nein, Sie schreiben lieber eine ganz gemeine und böse Mail an mich, die ich nur versuche, Elendas Leben zu erhalten.

Ich glaube auch, langsam, es wäre wirklich besser, wenn wir den Kontakt abbrechen. Ich bin am Ende meiner Kräfte und das alles ist zu viel für mich. Ich kann es nicht ertragen, angelogen und und beschuldigt zu werden, ohne Grund und deshalb bin ich nun am Ende. Sie können ja warten, bis sich Elenda wieder bei Ihnen meldet, aber ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Ich spiele schon mit dem Gedanken mich umzubringen, um hier heraus zu kommen, weil ich so fertig bin.

Ivana



Es vergeht eine Woche, ohne daß sich Alex meldet. Ivana setzt ein Leuchtfeuer am 09.12.09

Zitat
Hallo Alex, Leben Sie noch?
Ivana



Alex antwortet am 13.12.09 zum letzten Mal

Zitat
Hey Ivana,

Wie geht es Ihnen heute? hoffe, alles ist gut bei dir geht es gut und ja, wie ist mein Elenda? hoffe, sie ist in Ordnung, jetzt sagen Sie ihr bitte per E-Mail zu mir, ich kann nicht warten, bis ihr Jubel sprechen.

Alex



GAME OVER


Dieser Bait begann am 17. September 2009 und zog sich bis zum 13. Dezember 2009

Akteure:
Elenda Spinner und Ivana Sukadikaday-Singh in den Hauptrollen, sowie Komissar B. Trüger und H. Schneider in Nebenrollen


Sammer Info Nov. 2009 Nigeria:
Adeniyi William, other names, Seyi and William
date of birth is 13th of September 1985
Catholic Christian
not married
passport will expire by 24th of June 2014
applied for American Visa
last job at a company as an accountant, no travels in job

Leider fehlte mir die Gelegenheit, ihn noch seine BfM-Urkunde ausfüllen zu lassen.


Bait save

Herrmann the German



Due to the recent budget cuts, the cost of electricity, gas and oil as well as current economic conditions, 'The Light at the end of the tunnel' has been turned off. - I apologise for the inconvenience


 
Herrmann
Beiträge: 970
Registriert am: 28.02.2008

zuletzt bearbeitet 13.07.2010 | Top

   

CONTACT THE COURIER COMPANY NOW has forwarded a page to you from Al-Aman Fund‏
WEB INFO von Joy Morrison Republik Côte d'Elfenbein

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen