Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Die schadliche Gewohnheit

#1 von Cuchulainn , 12.04.2009 21:51

Viola321 schrieb mir bei Myflirt folgendes:

In Antwort auf:
Wie geht es??? Mir hat dein Profil gefallen und wir könnten besser kennenlernen. Aber unglücklicherweise ist mein den Foto noch nicht gebilligt. Wenn du mir email die Adresse geschrieben hättest, könnte ich dir des Fotos absenden und würden wir näher kennenlernen



3-2-1-meins. Da ich mir noch nicht 100% sicher war ob es sich um Scam handelt, habe ich erstmal normal geantwortet.

In Antwort auf:

Hallo,

natürlich können wir uns näher kennenlernen, meine Mail-Adresse lautet ***@googlemail.com.

Antworte mir bitte schnell und lege eine Bild bei.


Aus Viola321 wird Alex.

In Antwort auf:
Es ist angenehm, dass du mich beachtet hast. Ich sehr froh dass wir unsere Bekanntschaft zu beginnen konnen, mir ist es interessant mehr, uber dich zu erkennen. Ich will dich sofort, dass dieses mein erstes Internet die Bekanntschaft benachrichtigen, deshalb warte auf vieles von mir nicht. Ich muss mich mit dem Anfang gewohnen. Fruher verwendete ich das Internet nur nach der Arbeit. Deshalb wei? ich nicht, wovon zu beginnen...
Furs erste will ich dir ein wenig uber mich erzahlen. Meinen Namen Alex. Mein Alter 30 Jahre. Meinen Geburtstag am 6. Juli. Mein Gewicht 55 kg. Meine Gro?e 170 cm. Meine geliebten Blumen ist es die Tulpen. Und meine Lieblingsfarbe rot. Ich habe keine schadliche Gewohnheiten (außer Leute übers Ohr zu hauen). Ich war in der Ehe fruher niemals, und ich habe keine Kinder. Bei mir den ruhigen und gutmutigen Charakter. Ich lebe eine, abgesondert von meinen Eltern. Ich traumte von der Kindheit selbstandig. Zu sein die Unabhangigkeit von anderen Menschen und am meisten zu haben, mein Schicksal zu bauen. Au?er der Mutter und dem Vater habe ich meine beste Freundin Aleftina. Es ist Mehr bei mir es gibt keine mir nahen Menschen. Mich das einzige Kind in der Familie, bei mir gibt es weder der Bruder, noch der Schwestern. Jetzt kannst du die allgemeine Meinung uber mich haben.
Ich wollte dass du mir die allgemeinen Informationen uber dich auch gegeben hast.
Ich hoffe, dass du mir deine Fotos geben kannst. Fur mich ware es =) angenehm
Ich werde deinen Brief warten.
Ich hoffe, dass dir meine Fotos gefallen werden:)


Wieder eine der Russenbräute, die ihre Mails per eigenem SMTP-Server verschicken. Der steht diesmal in Erfurt bei der Keyweb AG.

Received: by 10.239.136.10 with SMTP id f10cs50364hbf;
Sat, 11 Apr 2009 13:46:18 -0700 (PDT)
Received: by 10.90.34.11 with SMTP id h11mr6126488agh.83.1239482776283;
Sat, 11 Apr 2009 13:46:16 -0700 (PDT)
Return-Path: <milkaalex@ymail.com>
Received: from smtp101.mail.mud.yahoo.com (smtp101.mail.mud.yahoo.com [209.191.85.211])
by mx.google.com with SMTP id 29si1049234agd.37.2009.04.11.13.46.15;
Sat, 11 Apr 2009 13:46:16 -0700 (PDT)
Received-SPF: neutral (google.com: 209.191.85.211 is neither permitted nor denied by best guess record for domain of milkaalex@ymail.com) client-ip=209.191.85.211;
Authentication-Results: mx.google.com; spf=neutral (google.com: 209.191.85.211 is neither permitted nor denied by best guess record for domain of milkaalex@ymail.com) smtp.mail=milkaalex@ymail.com
Received: (qmail 68511 invoked from network); 11 Apr 2009 20:46:14 -0000
Received: from unknown (HELO user-7945755573.mshome.net) (milkaalex@84.19.190.37 with plain)
by smtp101.mail.mud.yahoo.com with SMTP; 11 Apr 2009 20:46:05 -0000
X-Yahoo-Newman-Property: ymail-3
Date: Sat, 11 Apr 2009 21:34:50 +0400
From: Alex <milkaalex@ymail.com>
X-Mailer: The Bat! (v4.0.18) Professional
Reply-To: Alex <milkaalex@ymail.com>



----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
bngfnfs.jpg   fhkg0fdgdf.JPG  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#2 von Cuchulainn , 12.04.2009 21:53

Alex bekommt erstmal Bernds 08/15-Lebensgeschichte verabreicht, die alle Russenbräute bekommen.

In Antwort auf:
Mazel Tov, liebe Alex!

Das sind ja alles hochinteressante Informationen. Obwohl Deine Sprache
etwas gewöhnungsbedürftig ist. Ist das ein bayerischer Akzent?* Die
Bayern sprechen ja so ganz ohne Konsonanten. Und mit 55kg bei 1,70
bist Du etwas mager, ich mag eher Frauen, die was auf den Rippen
haben. Naja, Schwamm drüber.

Um etwas über mich zu erzählen: ich bin 42 Jahre alt und leitender
Angestellter der Bundesanstalt für Deppenkontrolle. Ich meiner
Freizeit gehe ich gern zum Rodeoreiten, wie man auf dem Bild sieht.
Ich bin Mitglied in der Kirche der Zeugenden Jehovas, wie auch meine
Eltern. Ich habe acht Geschwister. Meine Eltern sind übrigens auch
Geschwister, in der Familie gibt es aber nur zwei Fälle von erblicher
Schwachsinnigkeit.
Da ich sehr fromm bin trinke ich jeden Tag zwei bis drei Flaschen
Messwein, um Gott näher zu kommen. Ich habe ein Haustier, es ist ein
Wolpertinger der auf den schönen Namen Norbert hört.
Ich suche eine Frau, mit der ich eine Familie gründen und viele Kinder
züchten kann. Ich hatte an sechs bis acht von den kleinen
Hosenscheißern gedacht. Du solltest also ein gebärfähiges Becken und
ordentliche Hupen haben.

Es grüßt
Bernd-Klaus Ackermann



* in ihrem Profil steht als Heimathafen München und bisher war von Russland auch noch nicht die Rede.

Ob man Borat in Russland kennt?


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
bernd_rodeo.jpg  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#3 von alter Schwede , 12.04.2009 22:37

Bitte ich dich Cutchulain zu gäben mir Vollmacht zu machen Sportart die ich erfunden : Paralell baiting !


-------------
alter Schwede


 
alter Schwede
Beiträge: 3.733
Registriert am: 23.01.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#4 von isihonest , 12.04.2009 22:46

ihr zwei seit echt der hammer... unermüdlich....


--------
isihonest

Für die Welt bist du irgend jemand - aber
für irgend jemand bist du die Welt.....


 
isihonest
Beiträge: 1.093
Registriert am: 23.03.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#5 von Cuchulainn , 13.04.2009 10:05

Zitat von alter Schwede
Bitte ich dich Cutchulain zu gäben mir Vollmacht zu machen Sportart die ich erfunden : Paralell baiting !


Knifflig. Die gute Alex verteilt ihre Mail-Adresse nicht, sie fordert die Mail-Adresse ihres "Opfers" über das interne Nachrichtensystem von Myflirt an.
Es kann also passieren, dass sie den Braten riecht, wenn sie "aus dem Nichts" eine Nachricht erhält.


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#6 von alter Schwede , 13.04.2009 12:49

So sind sie , die Frauen : Grösse 167, Gewicht 52 Kg , Statur : dick !

Und dann Beruf Manager , Essen : die Fruechte , das Gemuese.

http://www04.myflirt.de/netforge/ne?tmpl...11fa1bace83529a





-------------
alter Schwede


 
alter Schwede
Beiträge: 3.733
Registriert am: 23.01.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#7 von Cuchulainn , 13.04.2009 19:59

Ich fürchte fast, dass Alex auch wieder eine Braut ist, die Bernds Mails überhaupt nicht liest. Wie ich das hasse.

In Antwort auf:
Hallo Bernd!
Es ist angenehm, dass mich nicht verga? und ich kann deinen Brief wieder sehen. Bernd, ich dachte daran, du wirst mir schreiben oder nicht. Ich werde ehrlich sagen, ich wartete deinen Brief. Verzeih, ich konnte dir sofort nicht antworten. Bei mir war viele Arbeit. Kaum ist bei mir die Moglichkeit erschienen, ich habe dir sofort geschrieben. Ich hoffe, dass dem Smog dir, jeden Tag zu schreiben. Ich denke nicht dass es Problem fur mich wird. Ich verstehe, was besser ware, unseren Verkehr durch den Dienst des Austausches von den schnellen Mitteilungen von solchem, wie MSN oder etwas ahnlich zu beginnen. (das funktioniert bei den Russenbräuten nie...) Aber da ich dir von der Arbeit schreibe, weil ich das Haus des personlichen Computers nicht habe, und der Systemadministrator auf der Arbeit hat verboten, die ahnlichen Programme auf dem Computer zu verwenden. So dass es mir nur ubrig bleibt, die elektronischen Briefe zu schreiben. Mir ist es schade, aber keinen anderen Ausgang bis jetzt gibt es. Ich hoffe auf dein Verstandnis, dass es fur dich nicht das Problem und deiner das Interesse fur mich aus dafur nicht verschwinden wird.
Ich will auch sofort sagen, dass ich keine Moglichkeit habe, dir meine Nummer des mobilen Telefons zu geben. (ja, Russland liegt hinterm Mond, da gibt es keine Telefone...) Naturlich, ich habe ein mobiles Telefon. Aber er nur fur die Arbeit. Ich kann es in den personlichen Zielen nicht verwenden. Die Dienstleistungen der Verbindung mir bezahlt die Firma. Und wenn mein Vorgesetzte erkennt, dass ich mit wem jenes nicht nach der Arbeit sagte, so habe ich Probleme. Ich will nicht dass ich Probleme mit der Arbeit habe. Das Problem nicht darin, dass man das Gesprach bezahlen muss. Es handelt sich darum, dass das Telefon der Arbeiter, und er fur die Kunden frei sein soll. Deshalb selbst wenn du mir selbst wollen wirst, anzurufen, es wird unmoglich sein. Aber wenn bei mir, solche Moglichkeit zu erscheinen, ich dich sofort anrufen werde. Deshalb bitte ich dich damit, du hast mir die Rufnummer geschrieben.
Wenn ich deine Umfrage auf der Webseite der Bekanntschaften sah, habe ich dass du der wirklich ernste Mensch sofort verstanden. Und bei dir die ernsten Absichten in der Suche des Madchens. Nur habe ich deshalb dich beachtet. Du sollst auch verstehen dass ich nur die ernsten Beziehungen suche. Der leichte Flirt oder einfach die Freundschaft mir ist nicht notig. Ich habe viele Freunde und der Bekannten. Aber ich konnte ich den Menschen mit denen ich nicht finden ich kann die Familie schaffen. Ich suche den Menschen, fur die Ehe und die Geburt der Kinder (da biste hier richtig). Naturlich noch fruh dass uns zu entscheiden wartet in der Zukunft. Wir werden das alles entscheiden wenn wird naher. Seiner darf man nicht in den Briefen entscheiden. Aber ich hoffe dass bei uns sehr, sich zu ergeben. Wir die erwachsenen Menschen. Du bist meiner alterer (hä?). Aber es ist sogar besser. Doch soll der Mann der Frau alterer sein. Und du bist mehr kluger (das ist wahr), eben ist als mich erfahrener. Ich suchte den Menschen, der meiner alterer sein wird., Weil ich nicht im Begriff bin, die Liebe und die Teenagerbeziehungen zu spielen. Ich auch nicht will auf die lange Korrespondenz das Spiel verzogern. Die Romantik war in der Jugend. Jetzt ist mir nur die Realitat notig.
Ich arbeite im industriellen Betrieb in der Stadt Luszhbeliyac (nicht in München?). Ich der Hauptmanager nach dem Vertrieb der Produktion. Ich arbeitete sehr viel, dass mir dieses Amt, das wurdige Gehalt gegeben haben (dann muss Bernd ja keine Kohle schicken). Ich habe viele Zeit auf das Studium ausgegeben, hat die Universitat auf der okonomischen Fakultat sogar beendet.
Jetzt habe ich verstanden dass die Karriere mir das Gluck nicht gebracht hat. Eben wurde nur Grund nach von der zu meiner es gibt keinen geliebten Menschen. Ich dachte dass zuerst ich die materielle Lage, und spater veranstalten soll, die Familie schaffen. Aber jetzt habe ich verstanden, dass man die Lebensauffassungen eilig tauschen muss. Eben es hat dass die Familie um vieles wichtiger, als des Steinbruches entschieden. Deshalb hoffe ich sehr dass ich damit noch nicht verspatet habe und ich kann das Gluck noch finden.
Wahrscheinlich ist es auf heute aller, dass ich uber mich sagen kann. Ich will mich nicht beeilen. Ich denke dass ich weiter bin ich kann grosser sagen und unser Dialog wird mit jedem Tag angenehmer sein. Ich hoffe dass wir einander verstehen konnen. Du kannst uber mich grosser erkennen, mir die Fragen es vorlegend. Auch will ich dass du mir uber dich grosser gesagt hast. Ich warte deine Fotos.
Ich schicke dir meine Fotos, die ich dir wirklich hoffe gefallen. Aber in der Hoffnung, als Ersatz deine Fotos zu bekommen :)
Ich werde deinen neuen Brief bald warten.
Deine Alex


Ist das dieselbe Frau auf den Bildern? Einmal schwarze, dann wieder braune Haare? Und sehe ich da ein Paar Herrenschuhe?


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
gdg1.JPG   ghsdfhs.jpg  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#8 von Amparo , 13.04.2009 20:50

Cuchulainn, du bist doch schon Kummer gewoehnt, ich glaube so richtig aergern koennen dich doch deine Braeute gar nicht


 
Amparo
Beiträge: 1.430
Registriert am: 24.09.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#9 von Cuchulainn , 13.04.2009 20:54

Zitat von aisha
Cuchulainn, du bist doch schon Kummer gewoehnt, ich glaube so richtig aergern koennen dich doch deine Braeute gar nicht


Nein, das nicht. Aber ich kann sie dann auch nicht richtig zwiebeln, und das macht dann nicht wirklich Spaß.


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#10 von Cuchulainn , 13.04.2009 21:00

So, nach einigem Suchen habe ich auch "Luszhbeliyac" gefunden, Transkription ist meist "Luzhbelyak".
Es liegt dann doch nicht neben Schwabing sondern in der schönen russischen Republik - na, wer weiß es? - richtig, Mari El.

Da es ein so bedeutender Industrieschwerpunkt ist, dass unsere Alex dort als Managerin arbeitet, liefert Google Earth leider keine wirklich brauchbare Auflösung.
Aber man kann erahnen, dass dort der Papst rockt.




----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#11 von Cuchulainn , 13.04.2009 21:26

Testen wir ob Alex Bernds Mails liest.

In Antwort auf:
Gung-ho, meine liebe Alex,

jetzt hast Du mich einigermaßen verwirrt. Luszhbeliyac? Das kenne ich
gar nicht. Ich dachte, Du wohnst in München, so, wie es in Deinem
Profil steht? Oder ist das ein Vorort? Du gehst sicher oft ins P1 und
triffst da die ganzen Prominenten, Olli Kahn und so?
Aber egal wo das ist, es gibt doch da sicher irgendwo einen
öffentlichen Fernsprecher oder ein Postamt, von dem man telefonieren
kann, richtig? Meine Telefonnummer ist jedenfalls +49 - (0) 32 22 -
15** ***, wenn ich nicht da bin hinterlasse bitte eine Nachricht auf
dem Anrufbeantworter.

Aber Du hast schon recht, ein gesichertes Einkommen ist wichtig, damit
man sich auch was leisten kann im Leben, viele Reisen ins Ausland zum
Beispiel. Dass man dazu nicht im Steinbruch arbeiten muss wie Fred
Feuerstein versteht sich ja von selbst.

Dass ich klüger bin als Du ist natürlich auch richtig, Du kannst mich
meinetwegen auch Alter nennen, ist mir wurscht solange wir bald mit
dem Kinder züchten anfangen können.
Ich trainiere z.Zt. schon dafür, Dauerläufe und Gegenwindsprints, wie
man auf dem Bild sieht.

Wie hast Du Ostern verbracht? Ordentlich Deine Eier angepinselt?

Dein
Bernd-Klaus


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
bernd_sport.jpg  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#12 von alter Schwede , 13.04.2009 21:29

Ich hab mich mal bei MyFlirt angemeldet und Viola/Alex/Ivan meine Freundschaft angeboten. Bisher noch keine Reaktion. Liegt aber sicher daran , dass mein Bild noch nicht freigeschaltet wurde .
Ich hoffe mal , in Mari-el kennt niemand den finnischen Dreifach-Mörder Juha Valjakkala ?


-------------
alter Schwede


 
alter Schwede
Beiträge: 3.733
Registriert am: 23.01.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#13 von Cuchulainn , 13.04.2009 21:31

Zitat von alter Schwede
Ich hab mich mal bei MyFlirt angemeldet und Viola/Alex/Ivan meine Freundschaft angeboten. Bisher noch keine Reaktion. Liegt aber sicher daran , dass mein Bild noch nicht freigeschaltet wurde .


"Letzter Login am 11.04.2009 um 22:06 Uhr" - dauert ohnehin nicht mehr lange, dann ist das Profil gelöscht. Die MF-Admins sind da meist sehr fix.


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#14 von Cuchulainn , 14.04.2009 20:28

Alex demonstriert Bernd ihre beinahe unglaubliche Cleverness.

In Antwort auf:
Hallo Bernd-Klaus!
Ich bin wieder sehr froh, deinen Brief zu bekommen. Ich bedauer sehr, was schnell nicht antworten konnte (Noch schneller geht ja wohl kaum). Der Computer auf der Arbeit nicht findet immer statt ist auch mir frei (merkwürdige Arbeitszeiten, 19:14 Uhr hier, d.h. 21:14 in Mari El), zu fallen zu warten, um, dir zu antworten. Verzeih wenn ich nicht auf alle deine Fragen immer antworte (nicht alle? Wohl eher gar keine.). Man muss nicht denken dass ich sie ignoriere. (doch, genau das) Ich bemuhe mich immer, auf alle deine Fragen zu antworten. Aber ich bemuhe mich auch, Maximum der Informationen uber mich zu geben und ich versuche, grosser uber dich zu erkennen. Und da ich dir von der Arbeit, bei mir die begrenzte Zahl der Zeit schreibe. Ich kann einfach nicht dazukommen, auf alle Fragen zu antworten. Und wenn ich auf etwas wichtig fur dich nicht antworten werde, erinnere an mich einfach. Ich werde auch nicht Ubel nehmen wenn du auf alle meine Fragen nicht antworten wirst. Ich bin uberzeugt dass du auf sie spater unbedingt antworten wirst. Wir haben eine Zeit, um, einander zu erkennen es ist besser. Warum, sich zu beeilen... Ich hoffe dass du mit mir zustimmen wirst.
Heute will ich grosser uber meine Familie erzahlen. Ich bin in der Siedlung Velikopolie geboren worden. (im Stall, bei Ochs und Esel)
Dort jetzt leben meine Eltern. Ich bemuhe mich, ihrem fast jeder weekend und in frei von der Arbeit die Zeit zu besuchen. Den Namen meiner Mutter Nataliya. Den Namen des Vaters Igor. Meine Eltern schon auf die Renten beschaftigen sich mit der hauslichen Wirtschaft eben. Die Mutter beschaftigt sich mit der Zuchtung des hauslichen Viehes. Und der Vater arbeitet den Fahrer. (sind die nun Rentner oder Viehzüchter und Trucker?)
Bei mir die sehr gute Mutter. Sie unterrichtet mich in allem was selbst versteht. Sie hat mich gelehrt, in den Menschen die Gute, die Aufrichtigkeit, die Ehrlichkeit zu respektieren (leider hat Alex gar nichts davon mitbekommen). Eben hat mich gut, sich gelehrt zu den Menschen zu verhalten. Ich mag die Sauberkeit und die Gemutlichkeit im Haus. Mir sehr zu gefallen, das Essen vorzubereiten. Die Mutter hat mich gelehrt, das Essen und mich damit sehr gut vorzubereiten ich komme zurecht.
Bernd-Klaus, du kannst mir grosser uber dich sagen? Ich will dich allen wissen. Bernd-Klaus, warum hast du dich entschieden im Internet kennenzulernen? Was du in der Frau schatzt? Was du von den Beziehungen mit der Frau wartest? Ich wollte sehr dass du auf meine Fragen aufrichtig geantwortet hast. Fur mich ist es die Noblesse sehr wichtig. (davon hat Bernd-Klaus jede Menge)
Ich mag in den Menschen die Aufrichtigkeit und die Ehrlichkeit. Welche ware sie nicht. Unser mit dir die Bekanntschaft ungewohnlich., Weil wir durch das Internet kennenlernen. Und ich will sehr dass zwischen uns die Geheimnisse nicht sind. Ich will aufrichtig mit dir bis zum Ende, und rechtma?ig in jeder Beziehung sein. Bernd-Klaus, wenn du meinen vorigen Brief aufmerksam lasest, so hast du schon verstanden, dass ich in Russland lebe. In der Stadt Luszhbeliyac. Ich wahlte dein Land, weil in der Schule und an der Universitat ich das (Achtung, jetzt kommt es...) Italienische studierte. Und ich habe nachgedacht was fur mich um vieles einfacher sein wird werde, den Mann dessen Sprache ich die Noblesse kennenlernen. Gerade deshalb bin ich auf die kleine Schlauheit gegangen. (Bernd ist schockgefrostet angesichts soviel kleiner Schlauheit) Ich furchtete dass wegen der Entfernung zwischen unseren Landern, niemand wird mich auch mich nicht niemandem beachten ich werde interessant sein. Und die russischen Manner verdienen mein Vertrauen schon seit langem nicht und sie sind mir nicht interessant.
Ich hoffe dass du mich richtig verstehen wirst, ich wollte wie einfach machen es wird besser sein. Nur konnte ich dank der kleinen Schlauheit dich finden. Und jetzt bin ich glucklich. Ich hoffe dass du auch. Ich will dir sagen dass ich vor keiner Entfernung zwischen uns nicht furchte. Ich habe fur mich schon allen entschieden. Ich das selbstandige Madchen. In unserer modernen Welt wird diese Entfernung von einigen Stunden des Flugs an Bord des Flugzeuges uberwunden. (...nicht zu vergessen der ÖPNV und der Linienbus von und nach Moskau) Ich hoffe dass du es verstehst. Die Entfernung in der modernen Welt es nicht das Problem. Die Hauptsache damit hatten die Menschen Gefuhle der Freund zum Freund. Die Entfernung immer kann man uberwinden. Deshalb denke ich nicht dass es Problem fur uns wird, wenn wir die ernsten Beziehungen wirklich wollen. Ich werde die ERNSTEN Beziehungen wiederholen, weil nur solche Beziehungen mir notig sind. Ich will dass unser Treffen fur uns ein entscheidender Schritt zu unserer Zukunft wird. Ich hoffe auf dein Verstandnis und die Unterstutzung. Ich hoffe auch dass meine Aufrichtigkeit deine Beziehung zu mir nicht andern wird. Jetzt bin ich bis zum Ende mit dir aufrichtig. Ich habe keine Geheimnisse von dir grosser. Verzeih dafur dass mir die Tapferkeit nicht ausreicht, dir fruher allen einzugestehen. Ich furchtete einfach, dass ich dir auch dich nicht interessant sein werde du wirst nicht dazukommen, mich zu erkennen es ist besser, dass sich bei dir die Meinung uber mich gebildet hat. Und jetzt kann ich auf die Fortsetzung unserer Beziehungen und jenes nur hoffen dass du mich richtig verstehen wirst. Und ich will auch, dass du mit mir ehrlich bist. Und wenn du welche jenes die Geheimnisse auch hast, so ist es besser, es zu sagen ist jetzt, am Anfang unserer Bekanntschaft gerade. Damit es zwischen uns ist mehr es waren die Geheimnisse nicht. Ich hoffe auf dein Verstandnis und die Fortsetzung unserer Beziehungen.
Ich bitte dich dass du mir grosser Fotos geschickt hast und hat auf meine Fragen fur mich es geantwortet es ist wichtig. Frage auch mich auch ich werde grosser uber mich sagen. Was es dir noch interessant ist, mich zu wissen? Ich schicke dir die neuen Fotos. Bernd-Klaus, ich hoffe dass ich bald deinen Brief und das Foto bekommen werde. Du wirst mir sie schicken? Ich werde warten.
Um der Achtung deine Alex
PS: Wenn es dir interessant ist, so Alex diesen meinen kurzen Namen. Meinen vollen Namen - Aleksandra.

Meine postalische Adresse:
Russia
425266, Luszhbeliyac
Sovetskaiya, 12





----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
dfgd2kjkl.jpg   fdfhdf.JPG  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#15 von Cuchulainn , 14.04.2009 20:53

Zitat von Cuchulainn
Zitat von alter Schwede
Ich hab mich mal bei MyFlirt angemeldet und Viola/Alex/Ivan meine Freundschaft angeboten. Bisher noch keine Reaktion. Liegt aber sicher daran , dass mein Bild noch nicht freigeschaltet wurde .

"Letzter Login am 11.04.2009 um 22:06 Uhr" - dauert ohnehin nicht mehr lange, dann ist das Profil gelöscht. Die MF-Admins sind da meist sehr fix.


Ja, und schon ist sie gelöscht. Außerdem steht sie ja anscheinend auf Italiener, nicht auf Schweden.
Bei MF könnte ich Kamille (29) aus Oldenburg (aber sicher) empfehlen, zu 99% auch ein Russenbraut mit Geldbedarf.


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#16 von alter Schwede , 14.04.2009 20:55

Was ist das ???? Kopulierende Mäuse ?


-------------
alter Schwede


 
alter Schwede
Beiträge: 3.733
Registriert am: 23.01.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#17 von Cuchulainn , 14.04.2009 20:59

Zitat von alter Schwede
Was ist das ???? Kopulierende Mäuse ?


Oder Nacktmulle. Ich werde nachfragen.


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#18 von alter Schwede , 14.04.2009 21:03

Hattest du nicht Zemmiphobia ?


-------------
alter Schwede


 
alter Schwede
Beiträge: 3.733
Registriert am: 23.01.2009


RE: Die schadliche Gewohnheit

#19 von Cuchulainn , 14.04.2009 22:06

Bernd ist tief deprimiert.

In Antwort auf:
Liebe Alex,

Deine Schlauheit ist zwar ziemlich beeindruckend, aber ich bin schwer
enttäuscht. Wenn Du einen Italiener suchst, dann wird das natürlich
nichts mit uns beiden. Aber ich habe einen Freund, Giovanni, der ist
Italiener. Allerdings ist er nur 1,35 m groß. (so ist das halt beim Italiener)
Wenn Du also jemanden suchst, der Dir im Stehen die Kniekehlen küssen
kann, dann gebe ich Deine Mail-Adresse gerne weiter.
Ich sag ja auch immer, Mailand oder Madrid, egal, Hauptsache Italien.

Übrigens, auf dem einen Bild, welches Du mir geschickt hast, sind da
zwei rammelnde Mäuse zu sehen? Kopulierende Kanalratten? Oder doch
zwei schwule Nacktmulle, die sich gegenseitig von hinten das Spundloch
polieren?

Aber Du liest ja sowieso nicht, was ich schreibe, richtig?

Dein
Bernd-Klaus


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"


 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


RE: Die schadliche Gewohnheit

#20 von Cuchulainn , 15.04.2009 20:19

Wir werden wohl nie erfahren, ob es sich um Mäuse, Kanalratten oder schwule Nacktmulle handelt, Alex macht einfach weiter im Script. Und ist immer noch auf dem Italien-Trip.

In Antwort auf:
Hallo Bernd-Klaus!
Bernd-Klaus, wie du? Ich hoffe dass bei dir allen gut. Wie deine Stimmung? Hoffe es hat sich nicht geandert, wenn du meinen Brief bekommen hast? Ich hoffe dass du allen richtig aus meinem vorhergehenden Brief verstanden hast. Eben ich hoffe dass du die Beziehung zu mir nicht geandert hast und dein Interesse fur mich ist nicht verschwunden. Es ist gut, dass es jetzt zwischen uns keine Geheimnisse, und jetzt unsere Beziehungen aufrichtig gibt.
Ich fragte dich daruber welche Frauen dir, und was du zu gefallen du wartest von den Beziehungen mit der Frau? Zum Beispiel gefallen mir die ruhigen, ernsten, ehrlichen und rechtma?igen Manner. Den ich liebgewinnen kann und der mich von Herzen lieben wird. Bernd-Klaus, wie du denkst, du kannst solcher Mann sein? Oder nicht? Ich denke dass bald wir es verstehen werden. Wenn wir besser sein werden, einander zu wissen.
Ich bin zu den ernsten Beziehungen fertig eben ich will die Familie schaffen. Die Arbeit fur mich jetzt auf dem zweiten Platz. Ich will dir erklaren warum konnte ich den Mann fur das familiare Gluck fruher nicht finden. Der Hauptgrund ist die Arbeit. Aber ich kann nicht sagen dass ich von der Manneraufmerksamkeit benachteiligt war. Ich hatte Beziehungen mit den Mannern fruher. Aber das alles war leichtsinnig. Diese Manner waren zu den ernsten Beziehungen nicht fertig. Ich habe wegen die Bildung der Familie. Sie furchteten vor dem Familienleben. Kann der Verantwortung sein. Viele Manner haben die Vorliebe jetzt, den Alkohol und diesem zu trinken, die eigenen Mangel zu uberfluten. Und es bringt zu den Streiten, den Schlagereien. Die ernsten Beziehungen mit solchem Menschen niemals gut, sein konnen. Du trinkst den Alkohol? Bernd-Klaus, sage die Wahrheit nur. Ich hoffe dass du damit nicht missbrauchst. Ich trinke ich rauche. (Skol!) Nur lasse ich in den Feiertag mir zu, das Weinglas des guten Wei?weins auszutrinken. Ich trinke nicht gegen wenn der Mann aus. Aber es soll wenig und selten sein. Sehr selten. Bernd-Klaus, ich will sofort sagen dass ich mich nicht zu zanken gern habe und, zu schreien. Ich mag die Ruhe und das Gleichgewicht. Eben ich will dass mein geliebter Mensch immer glucklich ist und war in der guten Stimmung ohne Alkohol. Und ich werde mich bemuhen, allen dazu zu machen. Ich bin fertig, zu kussen, es zu umarmen ist standig. Wenn nur es seine glucklich machte. Ich will dass wir jeden Tag die Liebe, die Leidenschaft und die Feinheit genie?en. Die Stadt, in der ich den Kleinen lebe. (Ach, sie kennt Giovanni schon?) Sowohl alle anstandigen als auch anstandigen Manner haben die Familien schon geschaffen, damals bis jetzt machte ich die Karriere. Deshalb habe ich mich entschieden die Suche auszudehnen eben ich hoffe dass das Internet mir damit geholfen hat. Noch ein Grund, nach dem ich dein Land gewahlt habe. Vor kurzem kam zu unserer Firma die Vertreterin unseres auslandischen Partners Sandra an. Sie kam fur den Austausch von der Erfahrung an. Sandra lebt in deinem Land und sie wusste das Russische nicht sehr gut. Ich sage auf das Italienische gut und ich half ihr, die Dialoge, da ich ohne Probleme verstehen konnte dass sie zu ubersetzen sagt und, dass erklaren man muss ihr zu sagen. (was man wohl in Lusche...Lutscher...wie auch immer das Kaff heißt, wohl für ausländische Partner hat?) Wir haben uns mit ihr angefreundet und in frei von der Arbeit die Zeit trafen wir uns haufig und umgingen sich. Sie hat mir uber ihr Leben erzahlt. Hat uber die Kultur des Landes erzahlt. Wir sagten mit ihr uber die Manner auch:). Fur mich war es sehr angenehm, zu horen dass fast alle Manner aus deinem Land auch die anstandigen Menschen sehr ernst sind. Dass Sie wenige faule und den Alkohol missbrauchenden Manner haben. Dass fur Sie den Begriff die Familie, es sehr ernst ist. Deshalb wenn ich mich entschieden habe, das Internet fur die Suche und mich zweifellos auszunutzen wahlte dein Land. Jetzt habe ich dir die Auswahl endgultig erklart und ich hoffe dass du nicht mir dafur vorwerfen wirst.
Ich hoffe dass den Foto, das ich dir heute schicke, wird dir die gute Stimmung schenken. Ich wei? nicht wenn du meinen Brief bekommen wirst. Am Morgen? Oder dem Abend? Aber ich werde hoffen dass es dir das Gluck immer bringt!
Morgen erkenne ich es.
Ich warte mit der Ungeduld deiner Antwort morgen.
Deine Alex


----------
"Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!"

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
dj3gfgf.jpg   fghf.jpg  

 
Cuchulainn
Beiträge: 1.438
Registriert am: 31.03.2008


   

Romance, Dating Agentur, Porno oder Virus ??
jenifa aus den Niederlanden

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz