Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   ImageShack   TinyURL   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Hinweise von ULI (Mitarbeiter von MoneyGram) & Forummitglied

#1 von Scambaiter , 25.06.2009 02:53

Unser Mitglied ULI hat mich gebeten, nachfolgende Hinweise zu veröffentlichen.
Dem komme ich gerne nach, und veröffentliche nachfolgend, Uli's Hinweise und Warnungen.


Zitat von ULI
Hallo Scambaiter,

diese Mitteilung ist zwar nicht auf Briefpapier von MoneyGram geschrieben, aber nichts desto trotz folgende Hinweise:

die verliebten Bräute sitzen nicht mehr nur in Russland oder Ukraine, sondern auch in Polen, Tschechien und Tadschikistan.

Des weiteren handelt es sich bei diesen Transaktionen nicht mehr nur um Romance Scam oder Bräutebetrug oder wie auch immer man das nennen möchte,
sondern ist ein Mix aus Phishing und dem oben genannten.

Im Klartext:
Einsamer Herr sucht PartnerIn in einschlägigen Kontaktforen, findet einen passenden Kontakt und chattet eifrig mit ihr - manchmal auch über Telefon.
Irgendwann kommt dann die sehnsüchtige Mitteilung, dass sie ihn unbedingt kennen lernen möchte und ein/e nette/r Verwandte/r oder Freund finanziell aushelfen möchte,
um ihr die Reise zu ermöglichen. Er muss nur seine Kontoverbindung mitteilen, und dann wird ihm ein Betrag X überwiesen, den er entweder an sie direkt oder eine/n Freundin/Freund per Bargeldtransfer weiterleiten soll.

So macht sich der Herr, ohne es zu ahnen, strafbar, weil er als "Finanzagent" tätig war und muss unter Umständen sogar mit einer Haftstrafe rechnen.

Zu anderen Betrügereien.

Der Autohandel mit nicht existierenden Autos geht unvermindert weiter. Über Autoscout 24.de oder ähnlichen Websites werden Autos angeboten, die auf anderen Websites von seriösen Anbietern angeboten werden, allerdings erheblich unter dem tatsächlichen Verkaufspreis. Im Moment ist London der bevorzugte Standort. Potentielle Interessenten werden gebeten, vorab ihre Zahlungsfähigkeit mit einer Transaktion über ein Finanzdienstleistungsunternehmen zu beweisen, indem sie eine Transaktion an sich selbst oder einen Familienangehörigen/Freund senden. Da das Geld angeblich von keiner anderen Person empfangen werden kann, glauben sie, auf der sicheren Seite sein und sind jedesmal empört, dass der "Anbieter" das Geld mit einem gefälschten Ausweis empfangen hat.

Zum Thema § 419 Nigeria

Auch hier steigende Tendenz. Offenbar wurde in den letzten Monaten eine Schwemme von Emails oder Briefen abgeschickt. Bevorzugte Opfer sind Rentner/innen, die glauben, sich noch ein paar lang gehegte Wünsche erfüllen zu können und bereit sind, dafür ein kleines oder größeres Vermögen zu investieren und sich manchmal sogar zu ruinieren.

Die Betrüger/innen wissen natürlich, dass unsere Mitarbeiter bei allen Transaktionen gehalten sind, die Kunden zu befragen, ob sie den Empfänger kennen, in welchem Verhältnis sie stehen und was der Zweck der Transaktion ist. Die meisten Kunden reagieren auf diese Fragen recht unfreundlich, von "das geht Sie nichts an" bis zu Geschichten "das ist für meine Oma" (in Nigeria wohlgemerkt, und er/sie selbst hat offenbar keine erkennbaren Beziehungen zu afrikanischen Ländern). Meines Erachtens werden sie vorab genauestens instruiert, was sie antworten sollen, und sie halten sich buchstabengetreu an diese Anweisungen.

Neues Frauchen/Herrchen gesucht

Über verschiedene Internetseiten werden Menschen gesucht, die bereit sind, ein Haustier aufzunehmen, da bisheriges Frauchen/Herrchen, wohnhaft in einem afrikanischen Land, auswandern möchte und sich von seinem Hund/Katze oder was auch immer trennen muss.

In der Regel wird das Haustier nicht zum Kauf angeboten, sondern es wird lediglich gefordert, die Tierarztkosten für einen Import in das entsprechende Land sowie die Transportkosten zu übernehmen.

Keines der Tiere ist bislang tatsächlich angekommen. In einem Fall wurden Schildkröten angeboten, die dann leider auf dem Transportweg über Paris dort erkrankt sind und zurück in ihr Ursprungsland verschickt worden sein sollen. Eine "Rechtsanwältin" hat dann erfolgreich von der Airline einen Schadensersatz eingeklagt, aber bevor der Geschädigte in den Genuß von € 15.000 kommen konnte, sollte er erst einmal ihre Kosten zahlen.

Vorschussbetrug für Wohnungen

Auch das ist nicht wirklich neu, allerdings ging es bislang mehr um deutsche Staatsangehörige, die eine Wohnung im Ausland suchten. Mittlerweile werden aber auch in Deutschland Wohnungen angeboten, die weit unter Wert vermietet werden sollen. Der Eigentümer hält sich angeblich im Ausland auf. Potentiellen Interessenten wird dann mitgeteilt, dass sie zunächst eine Kaution über einen Bargeldtransfer zu leisten hätten, anschliessend würden dann der Mietvertrag und die Schlüssel per Kurier (im Moment vorzugsweise TNT) an sie/hn geschickt.

Ich könnte endlos weiterschreiben, es gibt mittlerweile auf dem Betrugssektor nichts, was es nicht gibt: über Beteiligungen an Erdölfirmen in Südafrika, Nigeria oder Handel mit Rohdiamanten, die angeboten werden, oder der Beteiligung an anderen Firmen, die angeblich über Banken wie die Bank of Cypres finanziert werden.....

Es gibt leider immer wieder Menschen, die sich auf diese Geschäfte einlassen, weil sie glauben, damit zu einem gewissen finanziellen Wohlstand zu kommen und nicht merken wollen, dass sie die eigentlichen Opfer sind, weil sie selbst ausgenommen werden.

Diese Mitteilung kannst Du gerne veröffentlichen, wenn es so ausreicht, ansonsten bin ich gerne bereit, das ganze noch einmal in eine "offizielle" Mitteilung zu verpacken.

Viele Grüsse

ULI


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.491
Registriert am: 01.01.2006


RE: Hinweise von ULI (Mitarbeiter von MoneyGram) & Forummitglied

#2 von Shea ( gelöscht ) , 27.06.2009 17:21

Wenn ich lese, WO die überall dran sind wird mir schlecht Und dann stelle ich fest, dass unsere Zeit und unsere Arbeit leider nur ein minimaler Tropfen auf einem sehr heißen Stein ist.... Es ist frustrierend! Aber ganz herzlichen Dank an Uli für die Info!


Shea
zuletzt bearbeitet 27.06.2009 17:22 | Top

RE: Hinweise von ULI (Mitarbeiter von MoneyGram) & Forummitglied

#3 von M.C. Kanada , 27.06.2009 18:02

Zitat von Shea
Wenn ich lese, WO die überall dran sind wird mir schlecht Und dann stelle ich fest, dass unsere Zeit und unsere Arbeit leider nur ein minimaler Tropfen auf einem sehr heißen Stein ist.... Es ist frustrierend! Aber ganz herzlichen Dank an Uli für die Info!
Nun ja, liebe Shea, natürlich ist unsere "Arbeit" mit den Betrügern nicht einfach.
Aber frustrierend würde ich es nicht nennen.

Sieh mal, die ganz normale Polizeiarbeit, müsste dann auch frustrierend sein.
Da es immer Kriminalität gibt. Und niemals der Zusand eintreten wird, dass die Polizei sagen könnte:
"OK das war der letzte Fall, ab morgen gibt es keine Kriminalität mehr.
Wir haben gerade den letzen Fall gelöst"


Also ist unser - freiwillige - Einsatz nötig und wichtig, sonst gibt es am Ende nur noch die Betrügerei.
Und keinen mehr, der dagegen etwas unternimmt.


---
M.C. Kanada - Wahlspruch
>> A Mari Usque Ad Mare <<


 
M.C. Kanada
Beiträge: 74
Registriert am: 12.02.2006


RE: Hinweise von ULI (Mitarbeiter von MoneyGram) & Forummitglied

#4 von schmubo , 28.06.2009 03:57

Shea, sieh es einfach so:
Wir sind der Sand im gut geschmierten Getriebe der Betrugsmaschinerie.
Mehr wollen wir gar nicht sein. Aber auch nicht weniger. Alles andere wäre untertrieben.


Mugu vult decipi. Ergo decipiatur!   (frei nach Titio)


 
schmubo
baiting by software
Beiträge: 3.338
Registriert am: 21.11.2007


RE: Hinweise von ULI (Mitarbeiter von MoneyGram) & Forummitglied

#5 von Shea ( gelöscht ) , 28.06.2009 14:48

Danke für die Aufmunterung Ihr habt ja Recht... ich sage mir auch immer, jeden Tag, den ich offenen Auges mit den Mugus verbringe, ist ein Tag an dem sie keine Zeit haben sich um echte potentielle Opfer zu kümmern. Und das ist ein Erfolg.


Shea

   

Brauche Hilfe für geile Aktion
Nur Vorschuss-Betrug

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz