Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

NEED FOR HELP (SUPPORT)

#1 von Orion , 01.04.2006 19:09

1. Teil

Diese Nachricht erhielt "Reverend Horst Honigmund" am 29.03.06 aus Sierra Leone.

Eigentlich stammt die Mail ja aus Nigeria (213.185.106.81=REASSIGNMENT TO TIMASY CUSTOMER NIGERIA), aber das ist dem braven Reverend egal.

Im Schreiben wird der Gottesmann darum gebeten, der armen Frau Witwe des verblichenen Generaldirektors der staatlichen Gold- und Diamantenfirma bei Wiederbeschaffung und Investition des Ersparten zu helfen, welches der treu sorgende Gatte glücklicherweise vor der Übernahme des Landes durch Rebellen in Belgien in Sicherheit gebracht hatte.

Leider überlebte der gute Dr. Proffitt W.New diese heroische Tat nicht, sodass die arme Witwe und ihre beiden hilflosen Kinder auf Fremdhilfe bei der Beitreibung ihres Notgroschens angewiesen sind.

Doch die Dame läßt sich nicht lumpen! Immerhin verspricht sie ein Viertel der 22 Mio. USD$ als "Aufwandsentschädigung", falls ihr erfolgreich geholfen wird. Da ärgert sich der Reverend schon ein wenig, dass er vorschnell den Zölibatseid abgelegt hat...

In Antwort auf:
From marlennew@virgilio.it Wed Mar 29 14:26:46 2006
Return-Path: <marlennew@virgilio.it>
X-Flags: 1011
Delivered-To: GMX delivery to ***@***
Received: (qmail invoked by alias); 29 Mar 2006 14:26:45 -0000
Received: from vsmtp1.tin.it (EHLO vsmtp1.tin.it) [212.216.176.141]
by ***.*** with SMTP; 29 Mar 2006 16:26:45 +0200
Received: from pswm11.cp.tin.it (192.168.70.35) by vsmtp1.tin.it (7.2.072.1)
id 442A793800021D83; Wed, 29 Mar 2006 16:22:20 +0200
Message-ID: <10a4661443c.marlennew@virgilio.it>
Date: Wed, 29 Mar 2006 15:21:20 +0100 (GMT+01:00)
From: "Mrs. Marlen New" <marlennew@virgilio.it>
Reply-To: marlenanew@yahoo.com
Subject: NEED FOR HELP(SUPPORT)
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;charset="UTF-8"
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Originating-IP: 213.185.106.81
To: "Horst Honigmund" ***@***

From: Marlen A. New.
Sierra-leone,

Good day,

I know that this
mail may come to you as a surprise ,I am Mrs Marlen A. New, the wife to
Dr Proffitt W.New, the former director general of Sierra-leone Gold and
diamond corporation who was assasinated by the rebels loyal to Foday
Sankoh the (R U F) leader.

I managed to escape my country with my son
Louise and daughter Margrett. It is my pleasure to contact you for a
business venture which I and my family intend to establish in your
country. Though I have not met with you before but I believe, one has
to risk confiding in
succeed sometimes in life. There is this huge
amount of TWENTY TWO MILLION U.S dollars($22,000,000.00) which my late
Husband kept for us with a Fiduciary Fund Holder in Belgium before he
was assasinated by the Rebels in a two Metallic Trunk Boxes.

Now I
and my family have decided to invest these money in your country or
anywhere safe enough outside Africa were we are hiding now for
security and political reasons.We want you to help us claim and
retrieve these boxes from the Fiduciary Fund Holders and transfer it
into your personal account in your country for investment purposes on
these areas:

1). Telecommunication
2). The Transport Industry
3). Five Star Hotel
4). Real Estate

If you can be of an assistance to us
we will be pleased to offer to you 25% Of the total fund. I await your
soonest response and also wish to inform you that we will be coming
down to your country as soon as you get the money truck of box.

Respectfully yours,
Mrs Marlen A, New and family.



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2006 | Top

RE: NEED FOR HELP (SUPPORT)

#2 von Orion , 01.04.2006 19:30

2. Teil

Hier scheinen Mugus mit einem echten Sinn für Humor am werkeln zu sein. Hat doch der Erblasser den wunderbar passenden Namen Dr. Proffitt W. New - "W." wie Wimp, Will, Want, Wonderful... oder was?

Der Reverend spricht leider nur auf deutsch und lateinisch zum Herrn.
Hoffentlich wird dadurch nicht das zarte Pflänzchen der Nächstenliebe bereits im Keim erstickt...

Seine Antwort fällt einigermaßen knapp aus:

In Antwort auf:
Date: Fri, 31 Mar 2006 12:51:09 +0200 (MEST)
From: "Horst Honigmund" ***@***
To: marlenanew@yahoo.com
Subject: Re: NEED FOR HELP(SUPPORT)

Hallo Mrs. Marlen A. New.

ich spreche leider kein englisch, sondern nur lateinisch. Aber als ein Mann
der Kirche denke ich, dass ich ihnen helfen kann.

Mit freundlichen Gruessen

Reverend Horst Honigmund





---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2006 | Top

DANKE DANKE DANKE

#3 von Orion , 01.04.2006 20:00

3. Teil

Die Gebete des Reverends sind erhört worden.

Antwortet doch die geplagte Witwe. Und noch dazu bilingual auf englisch und deutsch! Doch das Beste kommt wie immer am Schluss.
Ein echter eidgenössischer Gruss: "freindlien grueti." - Boah!

Daraufhin überprüft Reverend Honigmund die Absender-IP ... und muss sich erstmal hinsetzen.
Die Mail stammt von einem DSL-Anschluss aus Zürich.

Die Wege des Herrn sind unergründlich...

In Antwort auf:
Date: Fri, 31 Mar 2006 23:50:49 -0800 (PST)
From: "MRS. MARLEN NEW" <marlenanew@yahoo.com>
Subject: DANKE DANKE DANKE
To: "Horst Honigmund" ***@***
IP: [84.72.121.197] = {SWITZERLAND / ZURICH / CABLECOMMAIN-NET}

Dear Reverend Horst Honigmund

thank you very much for your response,and
your willingness to assist me and my family to get
this money to your country.Most importantly,I want you
to show your credibility, promising that you will be
honest and trustworthy to me during all my business
transactions with you, because this business involves
a lot of money ($22,000,000)so I hope that you will
be the right one to do business with me without any
dissapointment or distrust of any kind.

Secondly,you have to keep this business confidential
and top secret between you my family and I,because
even the security company where my husband deposited
the consignment containing this money does not know
the true content of the box,because my husband
disguised the content of the box as containing family
valuables for security reasons.I have never contacted
anyone regarding this business before this time
because of the confidentiality required in this
transaction.

After giving me the necessary assurance, we will know
the next step to follow.It will be very well if you
are to come down to Belgium to do the transfer on your
name but if you eventually can not make it, we can
make an arrangement with the security company to
deliver the consignment to you in your country via a
special diplomatic coverage by the security company,
while my children and I will follow up the
consignment.

finally, my family and I have agreed to offer 25% of
the total sum of money contained in the box. for
rendering assistance and whatever you expend in the
process of the transfer will be refunded to you.

Thanks and may God bless and guide you.Looking forward
to hearing from you. I will also appreciate if you
forward to me your personal number for easy
communication.

Best Regards,
Mrs. Marlen A. New

vielen Dank für Ihre Antwort, und Ihre Bereitwilligkeit, mich und
meine Familie zu unterstützen, um dieses Geld an Ihr country.
Most wichtig zu gelangen, wünsche ich Sie Ihre Glaubwürdigkeit zeigen
und verspreche, daß Sie ehrlich und zu mir während aller meiner
Geschäfte mit Ihnen vertrauenswürdig sind weil dieses Geschäft eine
Menge Geld miteinbezieht ($22,000,000.)so I Hoffnung,
daß Sie das rechte sind, zum des Geschäfts mit mir ohne irgendein
dissapointment oder Mißtrauen der Art irgendwie zu tun.

Zweitens müssen Sie dieses Geschäft vertrauliches und oberes halten
Geheimnis zwischen Ihnen meine Familie und I, weil sogar die Sicherheit
Firma, in der mein Ehemann die Lieferung niederlegte, die dieses Geld
enthält, nicht den zutreffenden Inhalt des Kastens kennt weil mein
Ehemann den Inhalt des Kastens verkleidete, da, Familie enthalten,
die Wertsachen für Sicherheit reasons.I nie mit jedermann betreffend
ist dieses Geschäft vor dieser Zeit wegen der Vertraulichkeit in
Verbindung getreten haben, die in dieser Verhandlung erfordert wird.

Nachdem wir mir die notwendige Versicherung gegeben haben, wissen wir,
daß der folgende Schritt zu follow.It sehr gut ist, wenn Sie nach Belgien
unten gehen sollen, die Übertragung auf Ihren Namen zu tun, aber wenn Sie
nicht ihn bilden können schließlich,wir können eine Anordnung mit der
Sicherheit Firma die Lieferung an Sie in Ihrem Land über eine spezielle
diplomatische Deckung durch die Sicherheit Firma liefern lassen,
während meine Kinder und ich die Lieferung verfolgen.

Schließlich haben meine Familie und ich damit einverstandenSIND,
25% der Gesamtsumme des Geldes anzubieten enthalten im Kasten für die
Übertragung der Unterstützung und was auch immer Sie bei der Übertragung
verbrauchen, zu Ihnen zurückerstattet werden.

Dank und kann Gott you.Looking zum Hören von Ihnen vorwärts segnen
und führen. Ich schätze auch, wenn Sie mir Ihre persönliche Zahl
für einfache Kommunikation nachschicken

freindlien grueti.

Mrs Marlen



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 08.04.2006 | Top

RE: DANKE DANKE DANKE

#4 von Orion , 02.04.2006 10:35

4. Teil

Obschon heute eine wichtige Messe gehalten werden muss (der Papst hat einjährigen Todestag), hat es sich der Reverend nicht nehmen lassen, noch vor dem Gottesdienst zu antworten:

In Antwort auf:
Date: Sun, 2 Apr 2006 09:22:19 +0200 (MEST)
From: "Horst Honigmund" ***@***
To: "MRS. MARLEN NEW" <marlenanew@yahoo.com>
Subject: Re: DANKE DANKE DANKE

Liebeste Mrs. Marlen A. New,

vielen Dank für das in mich gesetzte Vertrauen!

Natürlich werde ich Ihnen und Ihren Kindern bei der Wiederbeschaffung Ihres
Vermögens auf jede nur erdenkliche Art helfen.

Und selbstverständlich können Sie auf mein absolutes Stillschweigen
vertrauen. Schon von Berufs wegen bin ich an die Schweigepflicht und das
Beichtgeheimnis gebunden.
Wenn Sie es wünschen, werde ich ein zusätzliches Schweigegelübde ablegen.

Sie können mich telefonisch in meinem Büro erreichen, sofern ich nicht in
der Kirche bin. Meine Telefonnummer lautet: +49 69 ********

Ich bete für Sie und Ihre Kinder.

Mit freundlichen Gruessen

Reverend Horst Honigmund



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 30.05.2006 | Top

RE: DANKE DANKE DANKE

#5 von icewastl , 02.04.2006 14:53

Reverend, Ehrwürden

der icewastl ist als großer Sünder bekannt,könnten Sie sein Beichtvater werden?
Kann er die Beichte per Telefon ablegen?

Orion hoffe das dieser Bait noch lange läuft

icewastl
________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.385
Registriert am: 09.03.2006


RE: DANKE DANKE DANKE

#6 von Scambaiter , 02.04.2006 15:33

In Antwort auf:
Kann er die Beichte per Telefon ablegen?
@icewastel - Vorsicht mit der Beichte per Telefon! Reverend, Ehrwürden Honigmud wird abgehört! Von der ZMÜS/Guymen!

@Höchste Ehrenwürden Honigmund, ich habe gerade ein Foto für sie gefunden. Falls sie mal eines brauchen zu Beweiszwecken. Hängt unten drann.

PS: Und ihren Chef habe ich auch gleich noch mit drangehängt. Man kann ja nie wissen...
------------------
MfG - Scambaiter
>Horas non numero nisi serenas<


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Pfarrer .jpg   Jesus.jpg  

 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 9.237
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 02.04.2006 | Top

RE: DANKE DANKE DANKE

#7 von Orion , 02.04.2006 17:49

Macht euch nicht lustig über den Pfaffen. Sonst geht er mit dem Kingelbeutel rum

Danke für die Bilder - die kann er gut gebrauchen. Übrigens ist das eine dem "wahren" Reverend nicht einmal unähnlich (s.u.).
---
La prueba del pudín consiste en comer.


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
hhausweis01.jpg   hhausweis02.jpg  

 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 02.04.2006 | Top

CONTACT COMPANY

#8 von Orion , 03.04.2006 09:25

5. Teil

War das ein harter Tag gestern!
Um 18 Uhr kam bereits die Antwort der armen Witwe. Doch die Plicht geht vor.
Abends musste der Reverend eine Gedenkmesse für den verstorbenen Papst zelebrieren und später um 21.37 einen Rosenkranz beten...

Deshalb hat er heute morgen erst gesehen, dass die Mail diesmal aus Belgien stammt.
Die polyglotte Lady ist ja ganz schön mobil...

In Antwort auf:
Date: Sun, 2 Apr 2006 08:57:24 -0700 (PDT)
From: "MRS. MARLEN NEW" <marlenanew@yahoo.com>
Subject: CONTACT COMPANY
To: "Horst Honigmund" ***@***
IP: [62.205.68.173] = {BE / BELGIUM / BRUSSELS / TVD INTERNET - UPC BELGIUM - CHELLO}

Dearest Reverend Honigmund

Thank you for your letter today assuring me of your honesty and your ability to assist me. Due to the political situation in My originated country Cote d’Ivoire at the moment, it will be safe and a nice idea to cargo the consignment to you via a special diplomatic courier service to you in your country.

This means that the security company , like they explained to me this morning, that they will deliver the consignment to your address in your country without being opened or inspected at any transit point until it gets to you. This idea is very good and secure, furthermore it will enable us avoid going through the banking process and the risk of being suspected for money laundry activities as a result of the huge amount of money involved.

My dear,I believe we are just on the right part and we shall work together for our mutual benefit.I proposed you this percentage to show you how desperate I am to finalise with this transaction and to avoid accumulating more durmorage charges.

Now, I want you to contact the security company and tell them that you are my partner or family friend overseas, and that you want the consignment, to be delivered to you through the special diplomatic courier service.

The consignment is registered with my name:Mrs. Marlen A. New,
Nationality is:Sierra leon,
The deposit code of the consignment is:ES/2001/0814MA.
Description is : Family valuables.
Please make sure that you do not tell them that the consignment(box)contains money, because like I earlier told you,My husband disguised it to contain family valuables for the safety of the consignment and for fear of losing the money to the government if they discover that the consignment contains money. So you must be tactical in you contact with the security company.

Here is their contact: COURIER NAME: Offshore Diplomatic.
Name of the director is: Dr Tony Douglas
Email: offdiplomatic@yahoo.com

You can contact the security company by their email. Ask them to furnish you with their requirements and the cost for the delivery of the consignment to you. On our side we will be preparing to travel down. Looking forward to hearing from you.I also want to assure you that this is a 100% risk free operation.I will also send to you by email a copy of the deposit certificate issued to my husband at the time he deposited the Box containing the money.

May God bless you,

Regards,

Mrs. Marlen A. New



Danke für Ihren Brief mir von Ihrer Ehrlichkeit und von Ihrer Fähigkeit heute versichernd, mich zu unterstützen. Wegen der politischen Situation in meinem erzeugenden Land Cote d'Ivoire im Augenblick, ist es sicher und eine nette Idee zur Ladung die Lieferung zu Ihnen über einen speziellen diplomatischen Kurierdienst zu Ihnen in Ihrem Land.

Dies heißt daß die Sicherheit Firma, wie sie mir heute morgen erklärten, daß sie die Lieferung an Ihre Adresse in Ihrem Land liefern, ohne an irgendeinem Durchfahrtpunkt geöffnet zu sein oder kontrolliert werden, bis er an Sie gelangt.

Diese Idee ist sehr gut und sichert, ausserdem ermöglicht sie uns vermeidet, den Bankverkehr Prozeß und die Gefahr von für Geldwäschereitätigkeiten vermutet werden resultierend aus der sehr großen Menge des Geldes durchzulaufen betroffen.

Mein liebes, glaube ich, wir auf dem rechten Teil gerecht sind und wir zusammen für unser gegenseitiges benefit.I wissen arbeiten, daß Gott Sie verwenden möchte, um us.I zu segnen möchten mit dieser Verhandlung bald beenden, um mehr, durmorage Aufladungen anzusammeln zu vermeiden.

Jetzt wünsche ich Sie mit der Sicherheit Firma in Verbindung treten und ihnen erklären, daß Sie mein Partner- oder Familienfreund übersee sind und daß Sie die Lieferung wünschen, an Sie durch den speziellen diplomatischen Kurierdienst geliefert werden.

Die Lieferung wird mit meinem name:registriert.Mrs Marlen A. New, Nationalität is:Sierra leon, der Ablagerung Code der Lieferung is:ES/2001/0814MA. Beschreibung ist: Familie Wertsachen.

Überprüfen Sie bitte, ob Sie ihnen, daß erklären nicht das consignment(box)contains Geld, weil, wie ich Ihnen früh erklärte, mein Ehemann es verkleidete, um Familie Wertsachen zur Sicherheit der Lieferung und für Furcht vor dem Verlieren des Geldes zur Regierung zu enthalten, wenn sie entdecken, daß die Lieferung Geld enthält. So müssen Sie in Ihnen taktisch sein Kontakt mit der Sicherheit Firma.

Here is their contact: COURIER NAME: Offshore Diplomatic.
Name of the director is: Dr Tony Douglas
Email: offdiplomatic@yahoo.com

Sie können mit der Sicherheit Firma durch ihr email in Verbindung treten. Bitten Sie sie, Sie mit ihren Anforderungen und den Kosten für die Anlieferung der Lieferung an Sie zu versorgen. Auf unserer Seite werden wir uns vorbereiten, unten zu reisen. Vorwärts schauen zum Hören von you.I möchten auch Ihnen versichern, daß daß dieses eine 100%-Gefahr freies operation.I ist, schickt Ihnen auch durch email eine Kopie des Hinterlegungsscheines, der zu meinem Ehemann ausgestellt wird, zu der Zeit, das er den Kasten niederlegte, der das Geld enthält.

Mai Gott segnen Sie.

Respekt,

Mrs Marlen A. Neu



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2006 | Top

RE: DANKE DANKE DANKE

#9 von Sirius , 03.04.2006 11:35

Wie es scheint, gibt sich deine "Mugu-Lady" richtig Mühe. Sie begibt sich sogar auf eine "virtuelle" Reise von Sierra Leone nach Belgien (via Zürich).

Vielleicht will sie die Geldbox ihres "Mr. Proffitts" schon mal aus der Nähe betrachten?

Ernsthaft: Irgendwas ist hier faul dran. Entweder die Mugus arbeiten euopaweit "freindlien grueti" oder sie verfügen über ein Proxy/Spam-(Bot)-Netzwerk

Beides keine guten Aussichten...

--
Irren ist menschlich - aber für richtig dumme Sachen braucht man einen Computer



Sirius  
Sirius
Beiträge: 95
Registriert am: 01.02.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2006 | Top

RE: DANKE DANKE DANKE

#10 von Orion , 03.04.2006 11:58

Der Fall ist krass. Beispiel: Code der Lieferung is:ES/2001/0814MA

Klingt nach "0815LMAA"
---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006


RE: DANKE DANKE DANKE

#11 von Sven Udo , 03.04.2006 18:37

Ja da haben wir doch eine knifflige Aufgabe an Land gezogen. Der/die Mugu(s) reisen "virtuell" umher.

Und die Ausicht auf Bot-netzwerk(e) mit "0815LMAA" Mendalität...

Wie sagst du Orion: "Der Fall ist krass."

Ja, super krass !


---
Sven Udo



 
Sven Udo
Forum Guru
Moderator
Beiträge: 1.672
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2006 | Top

Offshore Diplomatic

#12 von Orion , 04.04.2006 15:02

6. Teil

Der Reverend hat sofort mit der Sicherheitsfirma Kontakt aufgenommen. Schließlich sollen die arme Witwe und ihre Kinderlein nicht noch länger auf ihre Rückübertragung warten:

In Antwort auf:
Date: Mon, 3 Apr 2006 13:34:00 +0200 (MEST)
From: "Horst Honigmund" ***@***
Subject: Offshore Diplomatic
To: offdiplomatic@yahoo.com
Cc: marlenanew@yahoo.com

Sehr geehrte Damen und Herren.

Sehr geehrter Dr. Tony Douglas,

ich bin als Treuhänder, Geschäftspartner und Freund der Familie von Mrs.
Malen A. New (der Witwe des verstorbenen Dr. Proffitt W. New) beauftragt
worden, die bei Ihnen lagernden Wertsachen durch den diplomatischen
Kurierdienst an mich übersenden zu lassen.

Im Anhang finden Sie die Kopie der letzten EMail.

Leider spreche ich kein englisch oder französisch. Aber als international
operierende Firma haben Sie vermutlich keine Schwierigkeiten auch deutsch zu
verstehen.

Es handelt sich hierbei um folgenden Vorgang:

Ihre Kundin: Mrs. Marlen A. New.
Nationalität: Sierra Leone
Code-Nummer: ES/2001/0814MA
Beschreibung: Familien-Wertsachen

-------- Original Text --------
The consignment is registered with my name:Mrs. Marlen A. New,
Nationality is:Sierra leon,
The deposit code of the consignment is:ES/2001/0814MA.
Description is : Family valuables.
-------- Original-Text -------

Bitte informieren Sie mich auch über den genauen Ablauf, die notwendigen
Formalitäten, die zu erfüllende Anforderungen und die hierdurch entstehenden
Kosten.

Mit freundlichen Gruessen

Reverend Horst Honigmund



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 04.04.2006 | Top

Re: CONTACT COMPANY

#13 von Orion , 04.04.2006 15:29

7. Teil

Die Witwe "A New Profit" hat zwar eine Kopie der Mail erhalten, aber muss unbedingt gesondert getröstet werden. (Als Witwentröster ist Horst unschlagbar.)
Außerdem hat sie die Kopie des Hinterlegungsscheins noch nicht geschickt. Dann will sie nach Europa kommen. Soll Horst ihr einen "großen Bahnhof" bereiten? Womöglich Kirchenasyl? Sicherheitshalber fragt er nach.

Aber wieso will sie nach Europa kommen, wenn sie bereits von dort aus schreibt?

In Antwort auf:
Date: Mon, 3 Apr 2006 17:43:17 +0200 (MEST)
From: "Horst Honigmund" ***@***
Subject: Re: CONTACT COMPANY
To: "MRS. MARLEN NEW" <marlenanew@yahoo.com>

Liebste Mrs. Marlen A. New,

ich habe soeben an die von Ihnen angegeben Firma geschrieben und Ihnen eine
Kopie dieser EMail gesendet.

Die Kopie des Hinterlegungsscheines habe ich bislang noch nicht erhalten.
Wohin werden Sie nach Europa reisen? Soll ich in dieser Sache etwas für Sie
vorbereiten?

Gott segne Sie und Ihre Kinder!

Mit freundlichen Gruessen

Reverend Horst Honigmund



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 08.04.2006 | Top

DEPOSIT CERTIFICATE

#14 von Orion , 04.04.2006 17:19

8. Teil

Die Lady muss sehr in Eile sein. Gestern noch in Belgien und heute schon wieder in Nigeria.
Und dann geht auch noch der Scanner kaputt. Deshalb kann der Reverend verstehen, dass sie keine Zeit für "Babel-Fische" hat.
Doch endlich hält Reverend Honigmund die Kopie des Hinterlegungsscheines in Händen. Ein schönes Dokument. Und mit so vielen Schriftarten. Und so vielen Rechtschreibfehlern...

Mrs. New scheint Zuhause eine Standleitung zu haben. Die IP-Nummer ist dieselbe wie von der ersten Mail.

In Antwort auf:
Date: Mon, 3 Apr 2006 08:22:46 -0700 (PDT)
From: "MRS. MARLEN NEW" <marlenanew@yahoo.com>
Subject: DEPOSIT CERTIFICATE
To: Horst Honigmund ***@***
IP: [213.185.106.81] = {NG / NIGERIA / REASSIGNMENT TO TIMASY CUSTOMER NIGERIA}

Dear


I am sorry I have not send to you the DEPOSIT
CERTIFICATE it was due to my scanner was bad.

I want you to see it attached now and follow all
instructions. God will surely bless you and we are
going to reward you emernsly.

Regards,
Mrs. Marlen.



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 08.04.2006 | Top

RE: DEPOSIT CERTIFICATE

#15 von Scambaiter , 04.04.2006 18:53

Zitat von Orion aka Honigmund
Doch endlich hält Reverend Honigmund die Kopie des Hinterlegungsscheines in Händen. Ein schönes Dokument. Und mit so vielen Schriftarten. Und so vielen Rechtschreibfehlern...
Fehler hin Fehler her, ein schönes "Dokument" für Scambaiter-Deutschland .

Orion, du hast recht - diese "Urkunde" ist sicher im "Mugukindergarten (kleine Gruppe)" gebastelt worden .
Auf dem ersten Blick sieht man die Fälschung und Fehler...
------------------
MfG - Scambaiter
>Horas non numero nisi serenas<



 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 9.237
Registriert am: 01.01.2006


RE: DEPOSIT CERTIFICATE

#16 von Orion , 04.04.2006 19:02

Der Fälscher hat das Dokument übrigens ganz "klassisch" gebastelt: mit Schere, Papier und Klebstoff und zum Schluss das Ergebnis gescannt.

In der Original-Datei sind noch die EXIF-Daten des Scanners enthalten. Diese Daten werden während einer Bildbearbeitung überschrieben und fehlen dann.
---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 04.04.2006 | Top

DELIVERY PROCESS

#17 von Orion , 05.04.2006 11:04

9. Teil

Die Sicherheitsfirma hat sich gemeldet. Leider auf englisch. Das versteht der Reverend leider nicht. Vielleicht ist ja die Lady so nett, es für den Pfarrer zu übersetzen - jetzt, wo sie wieder daheim in Nigeria ist.

Wie der Reverend bereits weiter oben vermutet hat, war sie tatsächlich in Belgien bei der Firma. Sie durfte sogar deren Computer benutzen, um an Horst zu schreiben. Die IP-Nummer dieser Mail ist nämlich dieselbe...

Lucas 23:34: "Pater, dimitte illis, non enim sciunt quid faciunt"...

In Antwort auf:
Date: Tue, 4 Apr 2006 10:42:22 +0200 
From: OFFSHORE DIPLOMATIC DELIVERY <offdiplomatic@yahoo.com>
Subject: DELIVERY PROCESS
To: Horst Honigmund ***@***
IP: [62.205.68.173] = {BE / BELGIUM / BRUSSELS / TVD INTERNET - UPC BELGIUM - CHELLO}

Attn:Reverend Horst Honigmund,

In acknowledgment to Your mail requesting information on the delivery of your partner(Family Friends)consignment deposited in our custody to you via a special diplomatic courier service, for which we have been duly informed by Mrs Marlen's Son,Robert, we hereby forward to you the following information/ procedure on this delivery method via a special diplomatic courier service.

The Offshore Diplomatic Security & Vault Inc(Offdiplomatic)delivers goods/consignment deposited in our custody via special diplomatic courier, which
means that the consignment will not be inspected or opened on transit until it reaches its final destination. Since the September 11th incident in New York our company has entered into an agreement with the UN to stop delivery of consignments without
diplomatic tags to the Europe Asia and the US. That is why all Grade(A) Consignment wishing to be delivered to Europe Asia and America must be tagged Diplomatic
couriers.

As you have send to us your complete delivery/ mailing address, e.g Name in full, Address, and Telephone number, so that we can prepare the necessary documents
which will entitle you to right of claims on the arrival of the consignment to your designated address.

Furthermore we request that you ask your Family friend to come to our company and sign the "Consignment release Order" and the "Certificate of beneficiary",
which will be prepared in your name, before we give you the details of the cost of delivery and Handling charges.

A staff of the security company will accompany the consignment to its final destination to ensure safety of operation. You are expected to give the staff of
the security company accompanying the consignment a warm welcome on arrival. You will also be required to sign certain documents to show that you have duly
received the consignment.

FLIGHT ROUTING.

The flight schedule of the accompanying staff of the security company, with his identifications papers and the Airway bill for the consignment will be sent to
you as soon as you effect the payment for the delivery of the consignment.

Thanks and waiting to hear from you.

Dr Tony Douglas

( Director, Offdiplomatic, Brussels)



---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 05.04.2006 | Top

Ein Anruf aus Belgien

#18 von Orion , 05.04.2006 12:09

10. Teil

Nur 9 Minuten später klingelte das Telefon und "Robert New" - der Sohn von Mrs. New - rief an.
Leider befand sich der Reverend zu diesem Zeitpunkt in der Kirche.
Der Anrufbeantworter hat aber alles aufgezeichnet - auch die Telefonnummer des Anrufers.

In Antwort auf:
Tue Apr 4 10:51:08 2006 S2M(6): start receiving Voice
Tue Apr 4 10:51:32 2006 S2M(6): connect duration 24
Tue Apr 4 10:51:32 2006 S2M(6): cdr_calling_nr : +3248 6189810 = 003248 (Belgien, Mobilfunk)
Tue Apr 4 10:51:32 2006 S2M(6): virtual line 95038872
routed to : smtpgw@faxgate

Hier kann man sich das Telefonat anhören.

Der etwas schwer verständliche englische Text lautet:

Zitat von Robert New
Hello. Good morning.                          Hallo. Guten Morgen.

Is that Reverend Horst? Ist dort Reverend Horst?

Hello, this ist Robert. Hallo, hier ist Robert.

I am the son of my late New. Ich bin der Sohn des verstorbenen New.
Please can you call me in Belgium? Bitte können Sie mich in Belgien anrufen?

Can you call me on this number Können Sie mich unter dieser Nummer anrufen,
so we can discuss? damit wir miteinander sprechen können?

Thank you very much and God bless you! Vielen Dank und Gott segne Sie.


---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 06.04.2006 | Top

[213.185.106.81] ist ein Proxy!

#19 von Sirius , 05.04.2006 16:21

Hallo Orion,

dein Rechner aus Nigeria ist ein Proxy!
Das bedeutet, dass deine Mugus nicht in Nigeria, sondern höchstwahrscheinlich in Belgien sitzen.

Ich habe einen Portscan durchgeführt. Das Ergebnis steht unten.
Daraufhin konnte es ich mir leider nicht verkneifen, den Rechner zu "kapern".

Zum Beweis habe ich dieses Posting vom Proxy aus geschrieben (das können die Mods anhand der IP überprüfen).

In Antwort auf:
Starting Nmap 4.01 at 2006-04-05 17:55 CEST
Initiating Connect() Scan against 213.185.106.81 [1672 ports] at 17:55

Interesting ports on 213.185.106.81:
(The 1667 ports scanned but not shown below are in state: closed)
PORT STATE SERVICE VERSION
22/tcp open ssh OpenSSH 3.5p1 (protocol 1.99)
53/tcp open domain ISC Bind 9.2.1
111/tcp open rpcbind 2 (rpc #100000)
199/tcp open smux Linux SNMP multiplexer
3128/tcp open http-proxy Squid webproxy 2.5.STABLE1


Der Proxy gehört zu folgendem Netzwerk: 1.1 timasy.net:3128 (squid/2.5.STABLE1)

--
Irren ist menschlich - aber für richtig dumme Sachen braucht man einen Computer



Sirius  
Sirius
Beiträge: 95
Registriert am: 01.02.2006

zuletzt bearbeitet 08.04.2006 | Top

RE: [213.185.106.81] ist ein Proxy!

#20 von Orion , 05.04.2006 17:42

Sirius - du bist ein böser Hacker...

...und hast völlig Recht. Die Forensoftware sagt folgendes:

Beitrag-Informationen: Erstellungsdatum: Heute 16:21 | (IP): 213.185.106.81
Das würde bedeuten, dass die Mugus in Belgien sitzen und alle Welt glauben machen, sie seinen die bösen Nigerianer.
---
La prueba del pudín consiste en comer.



 
Orion
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.01.2006


   

"FROM .MRS .NENADI..USMAN "
Yusuf Ali

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen