Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   ImageShack   TinyURL   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

...heute im WDR

#1 von Scambaiter , 20.05.2010 20:13

...heute im WDR um 22 Uhr in "Frau TV" kommt ein Beitrag über Internetbetrug, u.A. Romance- Scammer.

Info von: Cassy63


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.503
Registriert am: 01.01.2006


RE: ...heute im WDR

#2 von Tumbleweed , 21.05.2010 07:10

Näheres gibt es unter http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeit...520/thema_1.jsp

Da hat unsere Freundin Ute mal wieder zugeschlagen.


Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen ( Loriot )

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich. (Sir Peter Ustinov)


 
Tumbleweed
Kassenschrat Spendenkonto über PM!
Beiträge: 2.660
Registriert am: 22.10.2006


RE: ...heute im WDR

#3 von Scambaiter , 21.05.2010 18:41

Zitat von Tumbleweed
Da hat unsere Freundin Ute mal wieder zugeschlagen.

...ja und wie !


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.503
Registriert am: 01.01.2006


RE: ...heute im WDR

#4 von The_fast_learner , 21.05.2010 20:07

Auch ich habe mir diesen Beitrag gestern angeschaut. Und heute fand ich folgenden Beitrag in unserer Tagespresse.

Zitat

Großer Reinfall statt großer Liebe


Internet
Hinter dem Flirt per E-Mail kann auch ein Betrugsversuch stecken: Zunächst wird das Opfer mit Liebesschwüren überschüttet, dann folgt die Bitte um Geld für ein Visum oder ein Flugticket. Bei diesem sogenannten Scamming (von „scam“, englisch für Betrug) erschleichen sich die Betrüger oft über Monate die Sympathie der Opfer. „Grundsätzlich sollte man fremden Personen kein Geld überweisen oder auf sonstige Forderungen eingehen“, rät Wolf Hammann, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Typisch sei, dass ein persönliches Treffen zwischen Betrüger und Opfer nie stattfinde. Stattdessen geben die Betrüger in einer Mail vor, auf einer Geschäftsreise nach Westafrika in Geldnot geraten zu sein. Sie bitten das Opfer, Geld zu überweisen. Oft verwenden sie dabei erpresserische Methoden und drohen mit Selbstmord. Ein weiterer Trick ist es, einen gefälschten Scheck nach Deutschland zu schicken. Will das ahnungslose Opfer diesen einlösen, riskiert es eine Strafanzeige der Bank wegen Betrugs.

Meist schreiben die Betrüger in gutem Englisch, in manchen Fällen auch auf Deutsch. Mit Bildern von sich selbst versuchen sie, das Interesse zu wecken. Oft wollen die Scammer alles über ihre Opfer wissen: Hobbys, ehemalige Partner, Kinder und der Glaube an Gott spielen eine Rolle. (dpa)


Niemand beging einen größeren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte.
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. (Edmund Burke)


The_fast_learner  
The_fast_learner
Beiträge: 2.863
Registriert am: 28.02.2010

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 | Top

   

Wo Muguphone Simcard kaufen
Russenbräute

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz