Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Russische Erfahrungen

#1 von hirte1970 ( gelöscht ) , 27.12.2007 17:00

Hallo,

auf der Suche nach Yulia, (aus meinem ersten Beitrag) die mich um 1200.- Euro lechter gemacht hat,
habe ich viele Heiratsbörsen aufgeforstet. Mittlerweile kenne ich die Gesichter von 50.000 russischen Frauen.
Dabei fiel mir eine Frau auf, die in vielen Anzeigen auftaucht.

Ich dachte mir, was will die Frau, habe mir ihre Adresse gekauft, und ihr geschrieben.
Schon am nächsten Tag kam die Antwort von ihr. Nach 2 Wochen regen Mail-verkehrs stellte sich heraus,
die Frau will eine Einladung für ein Schengen-Visum.
selbstverständlich sollte ich die Kosten übernehmen (Flug, Krankenversicherung, Visa).

Etwas geschockt von den Erfahrungen mit Yulia, habe ich diesmal anders gehandelt.
Ich habe der Frau eine Einladung ausgestellt, mit Stempel und allem... war aber nicht echt!

Damals kannte ich euch noch nicht. Nach einem Tag meldete sich ein Mann aus München, er erzählte,
er sei der Freund dieser Frau. Er wolle mir helfen eine richtige Einladung zu besorgen.
Dann stellte sich heraus, die Frau hatte alle meine Mails an diesen Mann in München weitergeleitet.
Ich fragte den Mann, warum er nicht selber eine Einladung anstelle.. er antwortete es geht nicht,
ich habe Ärger mit der Polizei.
Das ist auch richtig, der Mann hatte mehrere Einladungen an russische Frauen vergeben,
die dann in Deutschland untergetaucht sind.

Was haltet ihr von dieser Geschichte?


hirte1970
zuletzt bearbeitet 28.12.2007 03:25 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#2 von Scambaiter , 28.12.2007 04:12

Hallo hirte,

Zuerst einmal, es gibt Leute (Männer & Frauen), die machen solche Sachen für Geld.
Die laden - für Geld - fremde Ausländer ein. Auch geheiratet wird für Geld.
Um somit Ausländern eine Einreise nach DE zu ermöglichen.
Dies Scheinehen oder Scheineinladungen sind bekannt.

Also immer wachsam sein und nie alles glauben was erzählt wird.
Besonders von Girls auf diversen Date Seiten.
Das Sammer Unwesen nimmt immer größere Ausmaße an.


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 24.02.2009 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#3 von Scambaiter , 28.12.2007 04:16

Und hier noch eine Braut:

gladys
pictures of gladys in accra-Ghana.
she wants money for ticket...money for cloth etc
you sent money to
NAMME:GLADYS AMUZU
COUNTRY:GHANA CODE:00233
ADDRESS:1141 NEW TOWN ROAD..
GHANA-ACCRA.
PLEASE SENMD THE MONEY TO WESTERN UNION...
email:queenreal_girl@hotmail.com
4 pictures, last one added on Aug 27, 2006


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 24.02.2009 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#4 von hirte1970 ( gelöscht ) , 28.12.2007 16:13

Hallo,

Scheinehen und Scheineinladungen sind ja auch strafbar.
Aber was soll man in so einem Fall tun?

hirte


hirte1970

RE: Russische Erfahrungen

#5 von Scambaiter , 29.12.2007 00:06

@hirte, allgemein kannst du gar nicht viel tun.
Um das jemanden haftbar = strafbar ist, muß man das konkret nachweisen können.
Nur ein Verdacht reicht nicht aus.

Es gilt immer die Unschuldsvermutung, bis zum Beweis des Gegenteils.
Und das dürfte einem Laien schwer fallen.

Natürlich kann man seine Vermutung/Verdacht der Polizei melden.
Die muß die Sache dann klären.

Um noch mal auf dein Geld zu kommen, welches du per WU geschickt hast.
Da liegt ja auch, keine Straftat vor.
Du hast - leider - freiwillig gezahlt.

Sicher unter Annahmen falscher Tatsachen.
Aber eben freiwillig.


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006


RE: Russische Erfahrungen

#6 von hirte1970 ( gelöscht ) , 29.12.2007 13:58

Hallo,

ja mir lägen schon Beweise vor...
Der mann der die Verhandlungen zum Schluß geführt hat, ist ein Österecher in München.
Er ist bei der Polizei kein Unbekannter in ähnlichen Fällen, Einschleusung von Personen mit Hilfe von " gekauften" Visas.
Die personen tauchen dann unter.

hirte


hirte1970

RE: Russische Erfahrungen

#7 von Scambaiter , 29.12.2007 19:03

Ja wenn du Beweise hast, ab zur Polizei und "Mitteilung" machen.
Und wenn der Mann schon ein Sündenregister hat, wird es um so leichter sein.
Ihm das Handwerk zu legen!

Nur bitte keine Selbstjustiz! Das kann "ins Auge" gehen.
Denn oft sind das ja Kriminelle. Der Mann warscheinlich auch, so wie du ihn schilderst.


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 29.12.2007 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#8 von hirte1970 ( gelöscht ) , 29.12.2007 19:55

Hallo,

mit Selbstjustiz habe ich nichts am Hut!
Das mit der Polizei werde ich wahrscheinlich machen, aber wie kann man andere vor solchen leuten schützen?

hirte


hirte1970

RE: Russische Erfahrungen

#9 von Scambaiter , 30.12.2007 00:42

In Antwort auf:
[...] aber wie kann man andere vor solchen leuten schützen?
Gute Frage, andere Leute schützen und aufklären.

Genau, dass wollen wir machen, hier im Forum und auf unserer Hopmepage: http://www.scambaiter.info/
Und wenn du einverstanden bist - hirte - verschieben wir diesen Thread in den öffentlichen Teil des Forums.

Dann haben viele Besucher hier, Gelegenheit das zu lesen, und ihre (hoffentlich richtigen) Schlüsse daraus ziehen.

Dieser Thread würde dann hier stehen: 3.2.Erfahrungen


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 30.12.2007 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#10 von hirte1970 ( gelöscht ) , 30.12.2007 12:54

Hallo,

aber klar kannst du das in den öffentlichen teil verschieben.
Ich wusste zu Anfang nicht genau wohin.
Darf ich Mailadressen der Personen auch einstellen?

hirte


hirte1970
zuletzt bearbeitet 30.12.2007 12:55 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#11 von Scambaiter , 30.12.2007 14:59

OK ich verschiebe den Thread.

In Antwort auf:
Darf ich Mailadressen der Personen auch einstellen?
Ja und nein...
Ja du kannst Mailadressen von TäterInnen veröffentlichen. Auch ander Daten und Fotos etc.

Nein, bitte keine persönlichen und privaten Daten veröffentlichen.
Weder von dir selbst, noch von anderen Opfern.
Da sollte alles anonymisiert werden.


------------------------
MfG - Scambaiter
> Horas non numero nisi serenas <
HP: http://scambaiter.info


 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 11.425
Registriert am: 01.01.2006


RE: Russische Erfahrungen

#12 von hirte1970 ( gelöscht ) , 30.12.2007 20:08

Hallo,

bei dieser Frau solltet ihr vorsichtig sein..

Sie heißt Marina und ist aus Moskau. Sie schreibt unter der mail:
marimal@yandex.ru

Ihr einziger Wunsch ist es ein deutsches Visum zu erhalten, mit allen Mitteln.
Der Visumgeber bleibt auf den Kosten sitzen.

hirte

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Marina_261.jpg  

hirte1970
zuletzt bearbeitet 30.12.2007 20:14 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#13 von marc ( gelöscht ) , 12.04.2008 11:49

DIE FRAU WEITER OBEN MIT GROSSEM BILD IN DER HOCKE MIT DEM NAME GLADYS AUS GAHNA,
HEISST RAVEN RILEY UND DIESE FOTOS WURDEN ALLE VON RAVENRILEY.COM HERUNTERGELADEN.

HABE DAZU NOCH MEHR BILDER.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Raven Bild 22.jpg   Raven Bild 23.jpg   Raven Bild 4.jpg  

marc
zuletzt bearbeitet 12.04.2008 19:45 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#14 von uwe1958 ( gelöscht ) , 08.06.2008 15:42

Hallo

Ich war ein paar Jahre mit einer Russin und einer Ukrainerin zusammen. War selbst des öfteren in Moskau und anderen Städten gewesen. Aber die Scamgefahr aus Russland und der Ukraine ist sehr hoch. Habe ganz am Anfang auch einmal Geld verloren. Bin dann aber auf eine gute Plattform in Internet gestossen. Der Name ist "interfriendship" und vermittelt Kontakte nach Osteuropa. Ist nicht völlig kostenlos, aber dort werden "scammer" schnell eliminiert! Kann man als sehr seriös bezeichnen. Alles anderen Agenturen, da ist absolute Vorsicht angesagt und Vorsicht mit Geldüberweisungen per WU! Wenn jemand mehr wissen möchte, ich helfe gern.

Gruß Uwe


uwe1958
zuletzt bearbeitet 08.06.2008 17:14 | Top

RE: Russische Erfahrungen

#15 von merino , 24.02.2009 21:00

Hallo,
bin neu hier und schon treffe ich auf eine "gute Bekannte". Vorsicht ist bei dieser Dame wohl schon angebracht, aber sie unterscheidet sich doch sehr von allen anderen scammers. Meine Erfahrungen mit ihr wie folgt - nach etlichen mail Wechsel gab es auch mal eine Telefon Nummer. Ich konnte also auch persönlich mit ihr sprechen, ihr englisch war sehr gut. Sie hat in keinster Weise versucht ein Visum für Deutschland zu bekommen. Nach einiger Zeit haben wir beschlossen, uns zu treffen. Ich bin also für ein Wochenende nach Moscow geflogen - diese Dame gibt es wirklich. Sie hat mich vom Hotel abgeholt und mir Moscow gezeigt. Taxifahrten, Cafe´s, Restaurant abends (das war sehr teuer und ich wundere mich noch heute, wie trotz Wein, so eine Rechnung zustande kommt) alles von mir bezahlt. Den nächsten Tag musste sie mit einer ihrer Töchter zu einer Heilpraktikerin ausserhalb Moskaus und wenn ich wollte, kann ich die beiden begleiten. Ich habe somit sogar eine ihrer Töchter kennengelernt. Abends dann wieder zurück ins Hotel (natürlich allein). Dann kam von ihr der Vorschlag, dass wir alle zusammen, quasi als Familie, gleich nach Weihnachten einen gemeinsamen Urlaub verbringen können, entweder Ägypten oder Dubai. Nach Rückkehr nach Deutschland sollte ich mich doch mal um Flüge und Hotel bemühen. Es war nur sehr kurzfristig, sodass ich praktisch keine passenden Flüge über Sylvester bekommen konnte. Auch waren die von ihr favorisierten Hotels ausgebucht. Nach diesem eher negativen Bescheid kamen dann noch 2 mails und der Kontakt ihrerseits schlief ein.
Meiner Meinung nach ist diese Dame kein normaler scammer aber sucht wohl einen reichen Sponsor, für den sie vielleicht im Urlaub willig und bei genug Reichtum wohl auch für längere Zeit bereit ist, mehr zu geben. Daher nur bedingte scammer Warnung. Der Beitrag bezieht sich auf Marina, Moscow marimal@yandex.ru sie ist auch noch bei diversen sites gelistet - city of brides und rbrides.
Munter bleiben
merino


munter bleiben - (wer Schreibfehler findet, darf sie behalten)

Über 90% aller Gewaltverbrechen passieren innerhalb von 24h nach dem Konsum von Brot.
------
merino


 
merino
Beiträge: 1.198
Registriert am: 24.02.2009

zuletzt bearbeitet 24.02.2009 | Top

   

Aktuelle Erfahrung
Abwesenheitsnachricht Mails

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz