Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

Johnny Zulue

#1 von fridolin , 18.02.2007 21:06

Einen Zulu hatte ich schon mal an der Angel. Ob es der gleiche ist? Die mail ist in recht gutem deutsch, meist wird es bei den Antworten dann schlechter. Der Kerl hat aber vergessen die Namen anzugleichen.

In Antwort auf:
Return-path: <johnnyzul2@aim.com>
Envelope-to: xxxxxxxx@oleco.net
Received: from atmail by cn01.oleco.com with spam-scanned (Exim 4.60) (
envelope-from <johnnyzul2@aim.com>) id 1HIao9-0000SN-P7
for xxxxxxxx@oleco.net; Sun, 18 Feb 2007 02:25:44 +0100
Received: from ev04.oleco.com ([67.15.203.4])
by cn01.oleco.com with esmtp (Exim 4.60)
(envelope-from <johnnyzul2@aim.com>) id 1HIao9-0000SD-FI
for xxxxxxxxx@oleco.net; Sun, 18 Feb 2007 02:25:41 +0100
Received: from 59.45.240.234 (cpe-70-122-193-238.houston.res.rr.com [70.122.193.238])
by ev04.oleco.com (Postfix) with SMTP id 07DB116C575
for <xxxxxxx@oleco.net>; Sun, 18 Feb 2007 02:25:37 +0100 (CET)
From: Herr.Johnny Zulue. <johnnyzul2@aim.com>
To: xxxxxxxx@oleco.net
Subject: Herr. Johnny Zulue. Sender: Herr.Johnny Zulue. <johnnyzul2@aim.com>
Mime-Version: 1.0Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Date: Sun, 18 Feb 2007 02:25:39 +0100X-Mailer: Microsoft Outlook IMO Build 9.0.2416 (9.0.2910.0)
X-Priority: 1Message-Id: <20070218012537.07DB116C575@ev04.oleco.com>
Sehr Geehrter grafkoks,

Sicher sind Sie verwundert, diese Nachricht von jemandem zu erhalten, den sie nicht personlich
kennen. Der Grund weshalb ich mich an Sie wende ist das ich Simon Muzenda in, der erstgeborene
Sohn von Azabeya Zulue, einem der bekanntesten schwarzen Farmer in Zimbabwe. Er wurde vor
kurzem im Laufe des Landstreites in meinem Land ermordet. Ich erhielt Ihre Adresse durch das Interne
und habe mich entschieden mich an Sie zu wenden. Bevor mein Vater starb, nahm er mich mit nach
Johannesburg um dort einen Betrag von 8,5 Millionen US$ (acht Millionen fuenfhunderttausend US
Dollar) bei einer privaten Sicherheitsfirma zu deponieren. Er hat die drohende Gefahr geahnt und daher
diesen Betrag in einer Kassette dort hinterlegt, die er als normales Wertgut deklarierte um keinen
Verdacht zu erwecken. Die Kosten für die Hinterlegung gering zu halten. Niemand weiss also von dem
Bargeld in dieser Kassette. Ursprunglich war dieser Betrag für neue Maschinen und Chemikalien für seine
Farm gedacht, ausserdem wollte er neues Farmland in Swaziland erwerben. Das Landproblem entstand
als der Präsident von Zimbabwe, Mr. Robert Mugabe, seine neue Landreform durchsetzte bei der nur die
reichen weissen Farmer und einige wenige schwarze Farmer Vorteile verschafft wurden, für alle anderen
war die Existenz nun bedroht. Daraus resultierten dann schlielich die Unruhen die sich ausbreiteten und
denen viele Menschen zum Opfer fielen und ihr Leben lassen mussten. Leider ist mein Vater ebenfalls
eines dieser Opfer das sein Leben verlor. Vor diesem Hintergrund bin ich mit der Familie unter
lebensgefährlichen Umständen aus Zimbabwe nach Holland geflohen, hier haben wir politisches Asyl
beantragt. Das in Sudafrika zuruckgelassene Geld wollen wir nun der Sicherheit wegen auf ein Konto
hier bertragen. Das Gesetz in Holland verbietet es aber Menschen die politisches Asyl beantragt haben
während dieses Verfahrens ein Konto zu erschaffnen oder irgendwelche Transfers die über die
hollandische Grenze hinausgehen abzuwickeln. Als der erstgeborene Sohn bin ich nun für meine ganze
Familie verantwortlich und habe die Rolle meines Vaters als Bewacher und Beschitzer ubernommen.
Nun stehe ich vor dem Problem dieses Geld ohne Wissen der afrikanischen Regierung hierher zu
transferieren, ansonsten wurde man uns den gesamten Betrag enteignen, dieses Geld ist aber alles das
uns noch geblieben ist. Die Südafrikanische Regierung unterstutzt wohl die Regierung Zimbabwes, so
dass auch dort nichts von meinem Vorhaben bekannt werden darf. Die Zukunftsplane beider Länder
sind wohl genauso ähnlich wie es deren politische Vergangenheit ist.Als Geschäftsmann suche ich nun
nach einem Partner dem ich voll und ganz vertrauen kann, dem ich meine und auch die Zukunft meiner
ganzen Familie anvertrauen kann. Ich möchte Sie wissen lassen, dass mein Plan völlig ohne Risiko ist,
falls Sie mir und meiner Familie helfen wollen. Alles worum ich Sie bitte, ist eine Vereinbarung mit der
hollandischen Niederlassung der Sicherheitsfirma zu treffen, das hinterlegte Wertgut auszuhändigen. Ich
meinerseits habe bereits Anweisung gegeben die Kassette von Sudafrika nach Holland zu senden.
Vorher allerdings müssen noch einige wichtige Formalitäten erledigt werden, wie die Änderung des
Begunstigten an diesem Wertgut. Weiterhin habe Ich vor diese Geld nach Erhalt möglichst gut und
gewinnbringend zu investieren. Ich möchte Ihnen zwei Vorschläge unterbreiten.Erstens biete ich Ihnen
einen Teil der Gesamtsumme an, wenn Sie bereit, Ihr eigenes Konto für diese Transaktion zur Verfugung
zu stellen.Oder aber Sie sind an einer Partnerschaft mit mir interessiert um diese Summe profitabel in
Ihrem Land zu investieren.Egal welcher Vorschlag Ihnen mehr zusagt, zögern Sie nicht mir Ihre
Entscheidung mitzuteilen. Für alle entstehenden Unkosten habe ich 5% des Gesamtbetrages ingeplant.
Sollten Sie nicht an einer Partnerschaft mit mir interessiert sein, biete ich Ihnen 25% des Betrages an
und werde die verbleibenden 70% für meine Investitionen in Ihrem Land nutzen.Sie können mich
jederzeit unter dieser e-Mail Adresse erreichen: (johnnyzul1@aim.com) Ich bitte Sie jedoch um Ihre
absolute Verschwiegenheit in dieser Angelegenheit Dritten gegenuber. Gott schuetze Sie!

Hochachtungsvoll Ihr ergebene,

Herr. Johnny Zulue.

wie heiß er? Johnny Zulue oder Simon Muzeda ?


------
fridolin


 
fridolin
Grand Senior/Mentor
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006

zuletzt bearbeitet 18.02.2007 | Top

RE: Johnny Zulue

#2 von fridolin , 18.02.2007 21:12

1

Mal sehen was er antwortet.

In Antwort auf:
Rupert Graf Koks von der Gasanstalt
Inhaber der Urinsammelstelle Potsdam
Urinsammelstelle. Aber sicher.
Email: usp.grafkoks@oleco.net
WebSite: http://

Palazzo Protzo
BERLIN Berlin
Office:
Fax:
Mobile:

Sehr geehrter Herr Johnny Zulue,

Ich habe ihre mail mit großem Interesse gelesen, aber leider nicht alles verstanden, da ich mich mit solchen Sachen nicht auskenne. Können sie mir den Vorschlag nochmal mit anderen Worten erklären? Es geht um Geld aber das wie und wo und wer und was ist mir unverständlich.

Ich hoffe, daß diese Transaktion 110 % legal ist.

mit adligem Gruß

Rupert Graf Koks


------
fridolin


 
fridolin
Grand Senior/Mentor
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006

zuletzt bearbeitet 18.02.2007 | Top

RE: Johnny Zulue

#3 von Coroner , 18.02.2007 21:22

hmmm...lass dir mal ein Bild der Kasette schicken, würde mich interessieren wie er 8,5Mio US$ in eine Kasette bekommt


-------
before I became married, I didn´t know what happiness is,
now it´s too late....


 
Coroner
Beiträge: 630
Registriert am: 07.12.2006


RE: Johnny Zulue

#4 von Tumbleweed , 19.02.2007 00:27

Oh, da wird es aber richtig adelig, den Graf Kunibert Schenkkelklopf-Haumichwech hat auch an den guten Jonnhy oder wie der auch immer heissen mag, geschrieben

Hier meine Mail an Johnny:

In Antwort auf:
Seid gegrüßt, edler Herr Zulue,

mein edler Name ist Kunibert Graf von Schenkkelklopf-Haumichwech und ich habe Ihre Mail erhalten. Ich fühle mich verpflichtet, Ihnen zu helfen.

Bitte teilen Sie mir weitere Informationen mit, damit ich hier alle weiteren Schritte einleiten kann.



Gehabt euch wohl

Euer

Kunibert Graf von Schenkkelklopf-Haumichwech


Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen ( Loriot )

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich. (Sir Peter Ustinov)


 
Tumbleweed
Kassenschrat
Mentor
Spendenkonto über PM!
Beiträge: 2.601
Registriert am: 22.10.2006


RE: Johnny Zulue

#5 von Tumbleweed , 20.02.2007 12:59

Fridolin, wir Adeligen sollten zusammenhalten und den guten Johnny gemeinsam verarbeiten. Ich habe gestern eine Antwort erhalten, leider nicht mehr in so guten Deutsch, denn jetzt geht es tatsächlich um "echtmillionfünfhunderttausendamerikanischedollar" . Hier seine Mail an Kunibert:

In Antwort auf:
Received: from [62.163.73.147] by web62301.mail.re1.yahoo.com via HTTP; Mon, 19 Feb 2007 10:47:04 PST
Date: Mon, 19 Feb 2007 10:47:04 -0800 (PST)
From: Johnny Zulue <johnnzulue1@yahoo.com>
Subject: Re: Unterst�tzung.
To: xxx@oleco.net


Attn. Sehr geehrter Herr Kunibert,

vielen Dank für Ihre Mail. Ich danke Ihnen für Ihre Interesse in diese Transaktion.

Wir haben Ihre E-Mail Adresse von einer Deutsche Datenbank Website im Internet gefunden, während unsere Suche nach einer zuverlässigen und anständigen Partner für diese Transaktion.

Erst muss ich Ihnen mehr über diese Transaktion erklären und wie die Transaktion ablaufen soll.

Ich bin Herr John Zulue, die erste geborene sohn einer Schwarze bauer von Simbabwe, ich glaube Sie haben meinen erste E-Mail richtig verstanden.

Um alle Unterlagen in Ihre Namen zu andern damit Sie das Geld für uns in Holland bei die Sicherheit und Finanz firma in Holland in Ansprüch nehmen, benötige ich Ihre Persönliche Daten

Ich verspreche Ihnen das diese Transaktion 100% Risiko frei ist.

Ich hatte von Ihnen gerne,

1. Ihren vollen Namen und Adresse.

2. kontonummer und bankanschrift wo das Geld uberwiesen werden soll.

3. Beruf und Alter.

4. Ihre Private Telefon und Fax nummer.

5. Eine Scan kopie Ihres personalausweis.

Sobald ich diese nachricht von Ihnen erhalten habe , mache ich alle Urkunden durch einer Nötar das Sie sind jetzt der Begünstiger das Kassente
Mit diesem Dokument sind Sie die einziger Begünstiger und Sie können denn von die filiale in Amsterdam diese Transaktion abschließen..

Sie bekommen kopie alle Dokumente, Danach mussen Sie mit einer Kopie von diesem Dokument und deine guiltige personal Ausweis zu diese Filiale im Holland gehen zum unterschreiben und fur den erlos der Kassente.

Wie ich Ihnen schon geschreiben habe, ist $8.5M (echtmillionfünfhunderttausendamerikanischedollar) in diese Kassente versteckt, die filiale in Holland wissen nicht was in der Kassente steckt. Sie bekommen für Ihre unterstützung 25% von diese beitrag.
Bitte fragen Sie mich, wenn sie etwas nicht richtig verstanden haben.
Ich warte auf eine eilige nachricht. Ich wurde Ihnen durch einer Dolmetscher anrufen sobald ich Ihre Telefonnummer bekommen.

Mit freundlichen Grussen

Johnny Zulue.



Da konnte Graf Kunibert nicht anders und hat ihm eine nette Mail mit den entsprechenden Daten gesandt:

In Antwort auf:
Seid gegrüßt, edler Herr John Zulue,

ich habe Ihre Mail erhalten und möchte Ihnen meine Daten übermitteln:

1. Name und Anschrift

Kunibert Eusebius Graf von Schenkkelklopf-Haumichwech
Burg-Haumichwech-Allee 1
D-36163 Poppenhausen

Ich Stamme aus einem der ältesten Adelsgeschlechter Deutschlands, unser Haus reicht zurück bis in die Zeit der römischen Besatzung hier in Deutschland

2. Konto-Nr. und Bankname

Konto-Nummer: 58692536
Bankleitzahl: 555 214 00
Bank-Name: Deutsche Adelsbank, Poppenhausen

Hierbei handelt es sich um eine exklusive, kleine Bank, die nur von dem deutschen Adel genutzt wird.

3. Beruf und Alter:

Ornithologe
Alter 50 Jahre

4. Telefon und Fax

Hierbei handelt es sich um einen besonderen Dienst, den nur wir Adeligen in Deutschland nutzen können. Hierbei ist sichergestellt, dass die Anrufe und Faxe mich immer umgehend erreichen, egal wo ich mich aufhalte. Ich darf Sie daher bitten, diese Nummer nicht weiter zu geben, es handelt sich um eine echte Geheim-Nummer: 0049 69

5. Scan meines Ausweises:

Den Scan meines Ausweises werde ich in meiner nächsten Mail nachreichen, da ich mich zur Zeit in meiner Limousine auf der Fahrt zu einem Familientreffen befinde und mir hier kein Scanner zur Verfügung steht. Sobald ich meine Burg wieder erreicht habe, kann ich den Scan umgehend nachreichen.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben und erwarte Ihre nächste Mail, damit wir den Vorgang abschließen können.

Bis dahin gehabt Euch wohl

Euer Kunibert Graf von Schenkkelklopf-Haumichwech


Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen ( Loriot )

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich. (Sir Peter Ustinov)


 
Tumbleweed
Kassenschrat
Mentor
Spendenkonto über PM!
Beiträge: 2.601
Registriert am: 22.10.2006

zuletzt bearbeitet 20.02.2007 | Top

   

Mr. KIM CHUNG a citizen of North Korea & Inv
Who is who der Mugus...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen