Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

Webbrowser

Oder allgemein auch Browser (engl. to browse‚ schmökern, umsehen, auch "abgrasen"),
sind spezielle Computerprogramme zur Darstellung von Webseiten im World Wide Web oder allgemein von Dokumenten und Daten.
Das Durchstöbern des World Wide Webs beziehungsweise das aufeinanderfolgende Abrufen beliebiger Hyperlinks als Verbindung zwischen Webseiten mit Hilfe solch eines Programms wird auch als Internetsurfen bezeichnet. Neben HTML-Seiten können Webbrowser verschiedene andere Arten von Dokumenten, wie zum Beispiel Bilder und PDF-Dokumente, anzeigen. Webbrowser stellen die Benutzeroberfläche für Webanwendungen dar.

Geschichte

Tim Berners-Lee, ein Pionier der Verwendung von Hypertext, entwickelte ab 1989 am CERN bei Genf (Schweiz)
den ersten Webbrowser und -editor unter dem Namen WorldWideWeb (später Nexus) auf einer NeXT-Workstation.
Eingelagerte Grafiken öffneten sich noch nicht automatisch, sondern mussten erst angeklickt werden.
Im November 1990 beauftragte er Nicola Pellow mit der Entwicklung des minimalistischen Line Mode Browsers,
der nur Text darstellen konnte, dafür aber auf "praktisch allen" Rechnern lief. Weihnachten 1990 waren beide Browser präsentationsreif.
Im August 1991 machte Berners-Lee das Projekt und beide Browser in der Newsgruppe alt.hypertext öffentlich bekannt.

Browser-Marktanteil im deutschen Sprachraum:




Browser im einzelnen: Liste von verfügbaren Webbrowsern nach Plattform


Firefox ist der in Deutschland gebräuchlichste Webbrowser (42,1%).
Dem folgt - mit 27% - Internet Explorer von Microsoft.

Weiterhin sind zu erwähnen Opera, Google-Chrome und Safari.

Firefox hat auf Grund seiner vielfältigen Möglichkeiten der Add-ons Erweiterungen, einen hohen Sicherheitsstandard. Insbesondere auch, da es sich um um ein Open Source Projekt handelt.

Zitat
Open Source (brit.) und quelloffen nennt man Software, dessen Lizenzbestimmungen in Bezug auf die Weitergabe der Software besagen, dass der Quelltext öffentlich zugänglich ist und - je nach entsprechender Lizenz - frei kopiert, modifiziert und verändert wie unverändert weiterverbreitet werden darf.


Firefox legt viel Wert auf Erweiterungen Datenschutz und Sicherheit. Einige der Wichtigsten sind (Auszug):
Adblock Plus
NoScript
Ghostery
BetterPrivacy


Weitere Quellen:
Add-on Erweiterungen
Browser - Golem.de
Scambaiter-Deutschland Wiki Browser

Bildanhang: Historische Endwicklungen und weltweite Verbreitung.


Angefügte Bilder:
History.jpg
welt.jpg
Xobor Xobor Wiki