Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

Ein Kennedy...

#1 von icewastl , 31.07.2006 18:10

Da will ein Mr.Kennedy mit mir Geschäfte machen, ob das gut geht?
Ist der Clan zwischenzeitlich verarmt und ausgewandert? Wir werden es erfahren..

In Antwort auf:
From kennedyalotaye1@intrage.it Sat Jul 22 11:18:46 2006
X-Apparently-To:yxyxyx@yahoo.de via 217.12.10.234; Sat, 22 Jul 2006 03:26:44 -0700
X-Originating-IP: [213.233.30.3]
Return-Path: <kennedyalotaye1@intrage.it>
Authentication-Results: mta143.mail.scd.yahoo.com from=intrage.it; domainkeys=neutral (no sig)
Received: from 213.233.30.3 (EHLO mail.intrage.it) (213.233.30.3) by mta143.mail.scd.yahoo.com with
SMTP; Sat, 22 Jul 2006 03:26:44 -0700
Received: from localhost by mail.intrage.it (Merak 8.2.4) with SMTP id GLE38881;
Sat, 22 Jul 2006 12:20:48 +0200
Datum: Sat, 22 Jul 2006 12:18:46 +0100
Von: kennedyalotaye1@intrage.it Ins Adressbuch,
Betreff: FROM :MR KENNEDY ALOTAYE...... YOUR URGENT ASSISTANCE IS NEEDED pls reply me at:
(kennedyalotaye1@yahoo.fr)
Message-ID: <2c7d8cc77338b6cfdea6758f7f010eba@intrage.it>
X-Mailer: IceWarp Web Mail 5.4.3
X-Originating-IP: 216.250.221.3
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 7bit
Content-Length: 1455

Dear Sir/Ma,

I am Mr.Kennedy Alotaye, a manager in the Bills and Exchange at the
Foreign Remittance department of one of the leading banks in Ghana. I
am
writing this letter to ask for your support and cooperation to carry
out this
business opportunity in my department.

We discovered an abandoned sum of $12,500,000.00 (Twelve Million Five
Hundred Thousand United States Dollars only) in an account that belongs
to one of our foreign customers who died along with his entire family a
wife and two children in November 1999 in an auto crash. Since we heard
of his
death.

We have been expecting his next-of-kin to come over and put claims for
hismoney as the heir,because we cannot release the fund from his
account
unless someone applies for claim as the next-of-kin to the deceased as
indicated in our banking guidelines.Unfortunately, neither their family
member
nor distant relative has everappeared to claim the said fund.It is in
our
banking guideline that if none of the relatives come up to claim this
fund after 6years of the death of the late customer,the fund will be
regarded as an unclaimed bill and will be transferred to the bank's
treasury
account.

Upon this discovery, I and other officials in my department have agreed
to make business with you and release the total amount into your
account
as the heir of the fund since no one came for it or discovered he
maintained account with our bank,otherwise the fund will be returned to
the banks
treasury as unclaimed fund.

We have agreed that our ratio of sharing will be as stated thus;30 %
foryou as foreign partner,65 % for us the officials in my department
and 5
% for the settlement of all local and foreign expences incurred by us
and you
during the course of this business. Upon the successful completion of
this transfer, I and one of my colleagues will come to your country and
mind
our share. It is from our 65% we intend to import Agricultural
Machineries
into my country as a way of recycling the fund.

To commence this transaction,we require you to immediately indicate
your interest by a return e-mail with the following information

1.Your private telephone and fax number
2.Your full name
3.Age
4.Occupation

Upon the receipt of this,i will inturn get back to you and give you the
mordalities for the bank to approve you as the next of kin.
Note also, this transaction must be kept because of its nature.I look
forward to receiving your prompt response.Please get back to me at my
private email:(kennedyalotaye1@yahoo.fr)

Best Regards
Kennedy Alotaye
Please reply me at my email address
kennedyalotaye1@yahoo.fr



________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 09.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#2 von fridolin , 31.07.2006 19:06

Hallo icewastl. Schau mal unter 2.1.1. Ein Doppelpass gegen Kennedy??



 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Ein Kennedy...

#3 von icewastl , 02.08.2006 01:23

@ Fridolin
wird wohl nichts aus dem Doppelpass, der Bruder antwortet nicht oder
es fehlt Ihm die Knete für´s Internetcafe...
________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#4 von icewastl , 02.08.2006 18:48

es wird doch mit dem Kennedy, zuerst den üblichen Seibel dann benötigt er vom Troll eine Telefonnummer
seine Anschrift seinen Namen und sein Geburtsdatum, na der wird sich wundern.Trolle werden bekanntlich sehr alt, habe Verwandte die in diesem Jahr Ihren 250-tigten Geburtstag feiern. Das wird ein Fest, da wird das Fjiord wackeln...
da kommen die 30% Provision gerade richtig....

@Fridolin wie sieht die Lage bei Dir aus? Können wir uns ergänzen?

In Antwort auf:
From Kennedy Alotaye Wed Aug 2 13:40:06 2006
X-Apparently-To: yxyxyx @yahoo.de via 217.12.10.232; Wed, 02 Aug 2006 06:41:16 -0700
X-Originating-IP: [217.146.177.245]
Return-Path: <kenedyalotaye123@yahoo.fr>
Authentication-Results: mta131.mail.re4.yahoo.com from=yahoo.fr; domainkeys=pass (ok)
Received: from 217.146.177.245 (HELO web27711.mail.ukl.yahoo.com) (217.146.177.245) by mta131.mail.re4.yahoo.com
with SMTP; Wed, 02 Aug 2006 06:41:16 -0700
Received: (qmail 97839 invoked by uid 60001); 2 Aug 2006 13:40:06 -0000
DomainKey-Signature: a=rsa-sha1; q=dns; c=nofws; s=s1024; d=yahoo.fr; h=Message-ID:Received:Date:From:Subject:To:
MIME-Version:Content-Type:Content-Transfer-Encoding; b=opU2rM/G0SZYOqkq6dauDTfROgP/p92pyA62w0enLKvuDq5rB21VxtGpAxvuVbb6BnBL9hGUIoB8Jt8ixRqg7KH/
GIp9DoZ278vQqz49hRhhOp7xCOt7Sk2zDchu4bleUTrHwWiRxgGMfTKaLIiyw= ;
Message-ID: <20060802134006.97837.qmail@web27711.mail.ukl.yahoo.com>
Received: from [216.250.221.3] by web27711.mail.ukl.yahoo.com via HTTP; Wed, 02 Aug 2006 15:40:06 CEST
Datum: Wed, 2 Aug 2006 15:40:06 +0200 (CEST)
Von: "Kennedy Alotaye" <kenedyalotaye123@yahoo.fr> Ins Adressbuch
Yahoo! DomainKeys hat bestätigt, dass diese Nachricht gesendet wurde von: yahoo.fr. Weitere Info
Betreff: DETAILS AND PROCEDURES
An: yxyxyx @yahoo.de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative; boundary="0-2040416393-1154526006=:97422"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Content-Length: 2256

Dear Johann, Stephane, Maria Fürst von Bergtroll,

Thanks a lot for your mail.I am very much aware that this transaction
require one that can be trusted.It is also true that there have been so
many fraudulent things happening in many countries today,Sir i want
to bring to your notice that after this deal seals through you stand to
get 30% that is over $3million so this is the more reason i fill you should
help me.

Nevertheless, i believe that even if there is so many fake things
happening,the real business still occur.It is due to the fraudulent activity
that goes around in the world that has made it very difficult and
imperative to distinguish the real from the fake.I want you to know that as
you have already opened your heart to work this out with me,i am
promising you my full co-operation and honesty.This isbecause you and i
stand to gain in this transaction.

First,i want to explain why i contacted you for this transaction.I am a
civil servant in my country and by law,i am not allowed to operaste a
foreign account as there is a constant check and scrutiny in my
country.The depositor ,Mr.Paul Philip deposited this money inh my bank for a
long time now and he died in the plane crash in 1999.My bank has made
effort on reaching the relative of the deceased but all effort has been
futile.Now, it is in our banking law that if the relative of the deceased
do not place a claim on the fund deposited,after six years,the fund
will be regarded as unclaimed bills.

Now,i do not want my bank to declare this fund as unclaimed bills and
this is why i have sought for a foreign partner who will act as the next
of kin to the deceased.Do not be alarmed as all that will be requested
by the bank is within my possession.I am willing toforward all the
relevant document to you to back up your claim and all i want is that the
bank should approve you as the next of kin.Once the bank approves you
as the next of kin,you will be the beneficiary of the fund deposited in
the bank by our late customer.As soon as the bank makes the transfer to
your account,then you will have to send two letters of invitation for
my colleague and i who will then come over to your country for the
subsequent sharing of the fund.You will not have to transfer the fund to our
account here in Ghana because we will be questioned by the authorities
on how we came about the money.knowing that we are civil servants.

So all i want you to assure me is that you will keep this transaction
within yourself and you will have to make sure you do not bring it to
the notice of the bank that iam the one providing all the relevant
information and document to you.Also.you have to send the following
information to me so that i can inturn send you a drafted application which you
have to fill and send to the bank.

1.Your private telephone and fax number

2.Your contact address

3.Full name

4.Date of Birth

As soon as i hear from you,i will then forward a drafted application
which you have to fill and send to the bank.and there is no problems
this transaction is ok and good

Thanks.
Kennedy Alotaye



________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 02.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#5 von icewastl , 04.08.2006 12:45

ja isses denn möglich, Kennedy antwortet, in deutsch ( babelfish lässt Grüßen)
mal überlegen wie es weitergeht, name, Telefonnumer usw. möchte er vom troll da muss erst mal was von seiner Seite kommen ( auch wenn es nur Fälschungen sind ) da sind wir masochist das brauchen wir...

In Antwort auf:
Datum: Fri, 4 Aug 2006 10:53:34 +0200 (CEST)
Von: "Kennedy Alotaye" <kenedyalotaye123@yahoo.fr> Ins Adressbuch
Yahoo! DomainKeys hat bestätigt, dass diese Nachricht gesendet wurde von: yahoo.fr. Weitere Info
Betreff: von dir zu hören Aufwartung, ................. =20?=
An:schnullerbacke @yahoo.de

Sehr geehrter Herr,

Oberseite des Tages zu dir soll ich von dir i Hoffnung schon hören, die alle gut füehlt? bitte müssen wir wie möglich in anderem so schnell umziehen, dieses Geld zu erhalten in dein Konto Ende der folgenden Woche, so bitte erhalten zurück zu mir mit dem folgenden: -

VOLLER NAME
ADRESSE
TELEFONNUMMER
TELEFAX-ZAHL

Bitte noch einmal mag ich hier angeben daß alle Dokumente, die werden für diese Verhandlung erforderlich sein ist in meinem possesion und ich schicke sie zu du auf dem Antrag von ihm durch die Bank und bitte die Bank darfst nicht von wissen meine Miteinbeziehung in dieser Verhandlung oder die versehe ich dich mit allen möglichen Informationen betreffend sind diese Verhandlung plus, sobald das Geld an gelangt dein Land werde ich vorbeikommen, damit meine share.i Hoffnung von dir hört bald.

Respekt
Kennedy Alotaye

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 04.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#6 von icewastl , 08.08.2006 11:58

der Mugu will telefonieren, na da kann Ihm geholfen werden...069.....

In Antwort auf:

Lieber Johann Prince,

ich wünsche dich wissen, daß ich alle Dokumente habe, die erforderlich sind, diese Kapital zu behaupten, aber zuerst mußt du die Anwendung, die ich dich zur Bank und schickte von der Bank mit dir und in Verbindung treten um um alles sie dich, ich bitten daß sie zu dir und zur Verfügung stelle eine andere Sache die Bank wissen muß, daß ich in diese Verhandlung, weil miteinbezogen werde, wenn sie sie, diese Zahlung und annullieren sobald das Geld in dein Konto, ich erhält zu deinem Land für meinen eigenen Anteil vorbeikommt, also ist der erste Satz, den du damit nimmst, wir diesen Prozeß beginnen, die Anwendung zu schicken der Bank und warum senden ich benötige deine Telefonnummer bin, damit ich benennen kann und mit dir zu sprechen und um dich sich zu kümmern ich nicht Deutschen sprenkele, den ich nur eine translator.i Hoffnung verwende, von dir bald zu hören.


Kennedy



________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#7 von icewastl , 09.08.2006 11:09

Der Pass vom Kennedy ist da und schreibt Deutsch bzw. lässt den Babelfish ran.
Da bieten sich Möglichkeiten den guten aufs Glatteis zu führen
Die Passkopie werde ich gleich mal vergleichen mit der die Fridolin erhielt, er ist am gleichen Mugu dran.
Sollte Fridolin dem Kennedy bereits das Formular der Snabelbank gesandt haben, wird der Troll mit seiner Generalvollmacht den Mugu überraschen..

In Antwort auf:
Dear von Bergtroll,

ich bin schicke dir meine internationale Hoffnung des Passes I, die es mich nicht im Nachteil setzt, diese bin gerecht, deinen Verstand zu setzen im Ruhezustand, daß diese Verhandlung von jeder falschen Planung frei ist, bitte bin auch informiert, daß alle Dokumente, zum dieses Anspruches zu bilden mit mir ist, aber ich schicke ihn nur dir, wenn die Bank von ihr fragen, ich wünsche dich den wissen, sobald ich dein erhalte: Telefonnummer, Adresse, schicke ich dir ein Bewerbungsformular, das du der Bank füllst und schickst und wie du tust, daß das Geld in dein Konto zahlend ist und ich anfange, Pläne nach Deutschland für meinen Anteil des Geldes kommen zu lassen, ich hoffe, daß dieses genug, zum du zu überzeugen, daß du und ich zu gewinnen alle haben, und nichts ist zu verlieren.

Notiz:: Bitte merken, daß ich nicht DEUTSCH morgens nur Versuch spreche, um mit meinem Computer zu übersetzen

Thanks
Kennedy

________
icewastl


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
PASSPORT[1].jpg  

 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 09.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#8 von icewastl , 17.08.2006 21:20

na ja, das kennen wir vom Kennedy schon aus dem Thread von Fridolin.
Komm ich dem Burschen jetzt auch mit der BBP ( Krallkowski sollte mir mal meine Kontonummer rüberreichen..) und derSnabelbank dann sollte Fridolin mir mal die Doku´s rüberreichen oder ich belass es bei der Trollchen Generalvollmacht..


In Antwort auf:
Dear von Bergtroll,


Wenn ich meine Wörter erfülle, schicke ich dir ein Anspruch Bewerbungsformular, das du und schicken mußt der Bank füllen. Ich wünsche dich wissen, daß mein Kollege zu denen gehört, die deine Anwendung behandeln, also ist alles an der richtigen Stelle wie vorgesehen. Ich wünsche dich wissen, daß mein Kollege mit mir und dir arbeitet, um zu überprüfen, ob die Bank dich während das folgende der Stämme/des Abstand Vetters genehmigt. Alles, das wir wünschen, ist, damit die Bank dich während das folgende der Stämme/des Abstand Vetters zum späten Mr.Paul Philips genehmigt.

Ich mußte es setzen, daß der späte Kunde dein entfernter Vetter war, weil dieses die einzige Weise ist, in der die Bank deine Anwendung behandelt. Wann immer du von der Bank hörst, mich bitte halten sich informierte, damit ich dir erklären kann, wie man über sie geht. Ich werde dich gelegentlich anrufen, damit wir beginnen können, uns sehr gut zu kennen. Die Anwendung bitte dringend schicken der Bank. Das email address der Bank:
metropolitanghana@uk2.net

-----------------------------------------------------------------------
ANWENDUNG FÜR ANSPRUCH KONTO-METROPOLITAN- UND VERBÜNDETER DER BANK-(HANDHABUNG AM BODEN) LTD. MEINES SPÄTEN ENTFERNTEN VETTERS. Valco Vertrauen Haus, Schloss-Straße Niederlassung, Accra Ghana Email: metropolitanghana@uk2.net

Sehr geehrter Herr,

I Herr -------------------------------------als das folgende der Stämme von Mr.Paul Philips bescheiden zutreffen, das ein eingetragener Kunde von deiner Bank war, er ist der Inhaber eines Festgeldkontos in deiner Bank. Dieses Konto wird gesagt, um zu halten geschätzt. $12.500, 000.00 (nur zwölf Million fünfhundert tausend Vereinigte Staaten Dollar).

Unter sind die Kontoinformationen meines späten Vetters:

Konto #: 6457128429
Begünstigter: Mr.Mr.Paul Philips
niedergelegt: $12.500.000.00 (nur)

, daß mein später Vetter Mr.Paul Philips eine Firma in Accra Ghana laufen ließ, durch den Namen des Chromöls informiert bitte freundlich sein instandhält Ltd. in Ghana, Westafrika. Seit seinem Tod bin ich nicht imstande gewesen, vorwärts zu kommen, diese Kapital wegen der Familie Probleme und der persönlichen Ausgaben zu behaupten.

Bitte nach von dieser Anwendung bestätigen, ich würde sein bitte, mehr Informationen zur Verfügung zu stellen, die erfordert werden können.

Folglich möchte ich in sein ganzes neccessary Dokumente inoder wenn erforderlich senden, um meinen Statusanspruch zu prüfen. Ich bitte respektvoll um deine Zweckdienlichkeit, wenn ich diese Angelegenheit mit uptmost Dringlichkeit behandele, folglich benötige ich die Kapital das, familys Geschäft in unserem Land laufen zu lassen fortzufahren, da wir nicht mehr Geschäft in Accra Ghana leiten. Ich erwarte deine Antwort in Richtung zu dieser Ausgabe.

TELEFONNUMMER: ---------------------------------------------------
TELEFAX-ZAHL: --------------------------------------------------------
HAUPTADDRESSS: ---------------------------------------------------
Informiert bitte sein, daß Kapital meines späten Vetters auf das Konto unten überwiesen werden sollte:

BANKADRESSE: ------------------------------------------------------
KONTONUMMER: -----------------------------------------------------
DEIN ALTER. ------------------------------------------------------------
PROFFESSION---------------------------------------------------------
DEIN NAME: -------------------------------------------------------------


________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#9 von icewastl , 18.08.2006 11:33

warum Meister Kennedy nochmals Wert darauf legt dass unsereiner das Formular auch an die "Richtige" Adresse sendet
und telefonieren wollte er mit mir, da muss dem Troll ein Zahlendreher unterlaufen sein, na so was muss am Alter liegen

In Antwort auf:
Dear von Bergtroll,

Bitte wünsche ich dich es zu diesem email address schicken :
metroalliedbankghana@mail2Ghana.com, und auch ich mag, damit du mich deinen gibst Telefonnummer, damit ich mit dir sprechen kann, versuchte ich, dich gestern anzurufen und sie sagte falsche Zahl, gibt mir eine Zahl bitte, daß ich dich mit erreichen kann


Kennedy

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#10 von icewastl , 21.08.2006 15:37

Antwort von der Bank, im Anhang ein Dokument wir kennen es bereits aus dem Kennedy Thread von Fridolin,
na da werden wir mal....

In Antwort auf:
DEAR MADAM,

WE ACKNOWLEDGE THE RECEIPT OF YOUR TENDERED APPLICATION.

YOU ARE REQUIRED TO GO THROUGH THE ATTACHED QUESTIONNAIRE
AND PROVIDE ANSWERS TO THE QUESTIONS TO ASCERTAIN YOUR
STATUS OF CLAIM AS THE NEXT OF KIN TO THE DECEASED.

THANKS.

MANAGEMENT.

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#11 von icewastl , 21.08.2006 15:43

der Vollständigkeit halber, hier das "Dokument"

werde den kennedy fragen ob er mir das übersetzt...
________
icewastl


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
QUESTIONNAIRE_1[1]kennedy.jpg  

 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 21.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#12 von icewastl , 22.08.2006 15:12

Kennedy, die Bank und ein Dokument.... da schau ich gleich bei Fridolin nach, könnte wetten das er das gleiche Doku erhielt...

In Antwort auf:
Dear von Bergtroll,

Dieses ist, was die Bank Fragen von dir ist? sie bitten dich, ihnen die Depotquittung zu schicken gegeben Klienten und deinem eigenen internationalen Paß oder Führerschein, die du dein passort ablichten mußt, oder Führerschein und es mit der Depotquittung zu senden, die ich zu you.i geschickt habe, haben geschickt es dir, während ein attachment.i dich zum downlaod es wünschen und es mit deinem abgelichteten Paß oder Führerschein der Bank dieses schicken, ist das Bankemail address (metropolitanghana@uk2.net)


Kennedy



________
icewastl


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
kennedy 1.JPG  

 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#13 von icewastl , 22.08.2006 16:41

entweder der Kennedy ist Arbeitslos oder er frönt der Langeweile und liegt neben dem PC.
So schnell wie der mir die Mails reinhaut, schaffte das bisher kein Mugu... er geht mit keinem Wort auf mein Telefonat mit der Bank ein..

In Antwort auf:
habe versucht mit der Bank zu telefonieren, weil die das Dokument von mir doch bereits erhielten.Die Dame an der Zentrale erzählte mir,soweit ich das verstehen konnte bei meinen geringen englisch Kenntnissen, ich solle später nochmals anrufen der zuständige Securitysecretär wäre nicht da.
Ich verstehe das nicht können Sie mir das erklären?
Was soll ich ich da eigentlich bezahlen?

Gruß
JohannFürst Wastl von Bergtroll


In Antwort auf:
Dear von Bergtroll,

die Bescheinigung einfach schicken der Bank, wie ich sie dir geschickt habe, den die Bank dir erklärt, daß was zu tun, dich ein vom Land entferntes Konto mit $500USD eröffnen muß dieses das Konto ist, daß dieses Geld $12.5millionUSD in zahlend ist und sobald dieses getan wird, ich zum Deutschen kommt, damit meine share.i Hoffnung von dir bald hört.

Kennedy

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#14 von fridolin , 22.08.2006 16:48

Ich hatte ihm geschrieben, daß ich sein Zeug an die richtige Bankadresse geschickt habe, er hatte dafür nicht mal ein Wimperzucken übrig. die Mugus müssen sich ziemlich sicher fühlen.



 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Ein Kennedy...

#15 von icewastl , 22.08.2006 16:53

Fridolin, habe nochmal nachgelegt. Mal schauen ob er jetzt reagiert
werde jetzt den dummen alten Herren mimen...

In Antwort auf:
Habe das Dokument, mit meiner Ausweiskopie, der Bank gefaxt; aber warum soll ich ein Konto eröffnen? Das Geld befindet sich doch bei der Bank auf einem Konto, dann braucht die Bank das nur zu überweisen auf eines meiner Konten in Deutschland oder der Schweiz mit dem Nachweiss das es sauberes Geld ist.

Das ist auch preiswerter und einfacher als ein neues Konto zu eröffnen



Johann Fürst Wastl von Bergtroll




________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 22.08.2006 | Top

RE: Ein Kennedy...

#16 von icewastl , 23.08.2006 11:59

hm... kein Wort zu meinem "Fax" an die echte Bank. Teilen will er jetzt mit mir und eine Kopie vom Führerschein oder Pass, kann er haben.
Jetzt frag ich mich wie man Nichts teilt oder meint der Bursche 12 Mio geteilt durch zwei macht eine Zahl mit sechs Nullen und dann kann der Troll, mit den Nullen, wenigstens drei Klotüren beschriften...

In Antwort auf:
O.K. bitte senden gerade deinen abgelichteten Paß oder Führerschein mit der Depotquittung, die ich dir schickte, dann die Bank dir erklärt, daß was zu tun und was auch immer das Bank tellsyou es gerade tun, damit wir unser $12.5million USD heraus erhalten können zuerst dann, wir das Geld teilen und dieses transaction.please schicken dem Sachen tio die Bank jetzt schließen


Kennedy

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


RE: Ein Kennedy...

#17 von icewastl , 25.08.2006 11:23

Kennedy sorgt sich um den Pass vom Troll und die Depotquittung, dabei wurde ihm bereits mitgeteilt das ich alles gefaxt habe..

In Antwort auf:
Datum: Fri, 25 Aug 2006 09:54:38 +0200 (CEST)
Von: "Kennedy Alotaye" <kenedyalotaye123@yahoo.fr> Ins Adressbuch
Yahoo! DomainKeys hat bestätigt, dass diese Nachricht gesendet wurde von: yahoo.fr. Weitere Info
Betreff: Bis dieses ist, sind done.you verursachende da s verzögert .....
An: facetotroll @yahoo.de [Bearbeiten - Löschen]
Hast du der Bank deine Paßkopie geschickt? sie ist, bis du dies tust, das die Bank zurück zu you.after erhält, das, du den Paß sendest und die Depotquittung, die ich sendete, you.the Bank dich dann genehmigt, da das beneficary dann das Geld $12.5milloin USD in deinem Konto gezahlt wird. Ich komme dann für meinen Anteil.

Kennedy

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006


Kennedy, er lebt noch...

#18 von icewastl , 20.10.2006 01:51

Ja ich glaub es kaum, unser Kennedy nach langer "ganzes mal Krank" ein Lebenszeichen
der Junge muss sehr krank sein,...... am Geldbeutel.

In Antwort auf:
From Kennedy Alotaye Thu Oct 19 09:06:48 2006
X-Apparently-To: krankertroll @ yahoo.de via 217.12.10.229; Thu, 19 Oct 2006 02:06:49 -0700
X-Originating-IP: [217.146.177.241]
Return-Path: <kenedyalotaye123@yahoo.fr>
Authentication-Results: mta177.mail.re4.yahoo.com from=yahoo.fr; domainkeys=pass (ok)
Received: from 217.146.177.241 (HELO web27707.mail.ukl.yahoo.com) (217.146.177.241) by mta177.mail.re4.yahoo.com with SMTP; Thu, 19 Oct 2006 02:06:49 -0700
Received: (qmail 46104 invoked by uid 60001); 19 Oct 2006 09:06:48 -0000
DomainKey-Signature: a=rsa-sha1; q=dns; c=nofws; s=s1024; d=yahoo.fr; h=Message-ID:Received:Date:From:Subject:To:In-Reply-To:MIME-Version:Content-Type:Content-Transfer-Encoding; b=s8JDMEI9e9sk9opSSSAfyzcTvY6XI7TiUS0s5LrwXz+2vjY= ;
Message-ID: <20061019090648.46102.qmail@web27707.mail.ukl.yahoo.com>
Received: from [216.250.221.3] by web27707.mail.ukl.yahoo.com via HTTP; Thu, 19 Oct 2006 11:06:48 CEST
Datum: Thu, 19 Oct 2006 11:06:48 +0200 (CEST)
Von: "Kennedy Alotaye" <kenedyalotaye123@yahoo.fr> Ins Adressbuch
Yahoo! DomainKeys hat bestätigt, dass diese Nachricht gesendet wurde von: yahoo.fr. Weitere Info
Betreff: Das Geld ist bereit ..........................
An: ltwvbt-bergtroll@yahoo.de [Bearbeiten - Löschen]
In-Reply-To: <20060825092203.97662.qmail@web26108.mail.ukl.yahoo.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative; boundary="0-1017832842-1161248808=:45555"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Content-Length: 882
Dear von Bergtroll,

Wie geht es Ihnen? ich bin dieses ganzes mal sehr krank gewesen, das ist, warum ich dir nicht geschrieben habe.

mein Kollege sagt, daß das Geld bereit ist, in dein Konto gezahlt zu werden, also ich muß, damit du mir deine Telefonnummer gibst, damit wir dieses am Telefon besprechen können, weil wir fungieren müssen sehr schnelles $12.5million USD sind kein kleines Geld.

Bitte hoffe ich, von, das dir zu hören, schicken soon.please mir deine Telefonnummer, damit wir diese Sache beraten über und daß die Bank mit dir und sobald auch in Verbindung tritt wissen können, sie schicken Sie mir bitte, was auch immer sie dir schicken, damit ich dich auf was beraten kann zu tun.

ich hoffe, von dir bald zu hören und ich auch ich wünsche dieses Geld in dein Konto auf Deutsch bis zum früher folgender Woche erhalten.

Bester Respekt
Kennedy Alotaye

________
icewastl



 
icewastl
Beiträge: 2.384
Registriert am: 09.03.2006

zuletzt bearbeitet 20.10.2006 | Top

RE: Kennedy, er lebt noch...

#19 von fridolin , 21.10.2006 16:23

Na dann werd ich hoffentlich auch Post von ihm bekommen, oder hat sein langes krank ihn zum Alzheimer gemacht.
Was sagt der eine Alzheimer Patient zum anderen? Vergessen wir´s.

------
fridolin



 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


   

Sehr dringend und vertraulich NIGERIAN NATIONAL
Herr Casper Le Theater und die UNO in New York

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen