Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#1 von fridolin , 29.05.2006 22:58

Den bait gab es schon mal von Sven Udo in Antispam. Der Mugu hat mir vor einiger Zeit die gleiche mail schon mal geschickt und als Anlage seine ganze Liste der Adressen beigefügt. Weil das Ding im Minutentakt dreimal (3) bei mir eingeschlagen ist, hat es mich in den Fingern gejuckt ihm zu antworten. Lolita hab ich dabei auch eingespannt. Sie wird ihm aber diesmal freizügige Bilder schicken, vielleicht macht er sich ja dann auch nackisch.

In Antwort auf:

Dateikopf [ verstecken ]

Received: from ev04.oleco.com [67.15.203.4] by mx01.oleco.com with ESMTP
(SMTPD32-8.15) id A66B27700EC; Fri, 19 May 2006 22:11:23 +0200
Received: from ok6518.com (p508F157C.dip0.t-ipconnect.de [80.143.21.124])
by ev04.oleco.com (Postfix) with SMTP id D874216C417
for <xxxx@oleco.net>; Fri, 19 May 2006 14:04:00 +0200 (CEST)
From: "Jones Iloba" <jonesiloba2005@i12.com>
Reply-To: jonsyba@yahoo.co.uk
To: xxxxx@oleco.net
Date: Fri, 19 May 2006 22:05:39 +0200
Subject: [Oleco: Achtung diese E-Mail hat Merkmale die auf SPAM hindeuten]Eilig Geschäftsvorschlag
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 5.00.2919.6900 DM
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset="us-ascii"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Message-Id: <20060519120400.D874216C417@ev04.oleco.com>
X-RBL-Warning: SORBS-DUHL: This E-mail came from 80.143.21.124, a potential spam source listed in SORBS-DUHL.
X-RBL-Warning: NOABUSE: "Not supporting abuse@i12.com"
X-RBL-Warning: NOPOSTMASTER: "Not supporting postmaster@i12.com"
X-RBL-Warning: HELOBOGUS: Domain ok6518.com has no MX or A records [0301].
X-Declude-Sender: jonesiloba2005@i12.com [80.143.21.124]
X-Note: This E-mail was scanned by Oleco GmbH for spam.
X-Spam-Tests-Failed: SORBS-DUHL, NOABUSE, NOPOSTMASTER, HELOBOGUS, SPAMTAG, WEIGHT10 [12]
X-Note: This E-mail was sent from p508F157C.dip0.t-ipconnect.de ([80.143.21.124]).
X-IMAIL-SPAM-STATISTICS: (266b027700eced56, 1.0000)
X-RCPT-TO: <xxxxx@oleco.net>
Status: U
X-UIDL: 434403399



In Antwort auf:

Von: "Jones Iloba" <jonesiloba2005@i12.com> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: xxxxx@oleco.net
CC:
Datum: Fri, 19 May 2006 22:05:39 +0200
Betreff: [Oleco: Achtung diese E-Mail hat Merkmale die auf SPAM hindeuten]Eilig Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------

Attn.
Geschäftsvorschlag.

Zuerst muß ich um Ihre Zuversicht in dieser verhandlung bitten. Das ist
auf Grund seiner lage, als das sein total VERTRAULICH und Geheimnisvoll.

Aber ich weiss, dass eine verhandlung dieses Ausmaßes irgendeinen
Ängstlich und besorgt machen wird,aber ich versichre Ihnen, dass alles am Ende des tages in ordnung sein wird.

Wir haben uns entschieden Sie durch eine E-mail sendung,wegen der
Dringlichkeit diese verhandlung zu erreichen, als wir davon zuverlassig
von seiner schnelligkeit und vertraulichkeit Überzeugt worden sind.

Ich möchte mich nun vorstellen. Ich bin Herr Jones Iloba (Rechnungprüfer
bei der Imperial Bank von Süd Afrika).

Ich kam zu ihrem kontakt in meiner persönlichen suche nach einer
zuverlassigen und anstandige person, um eine sehr vertrauliche
verhandlung zu erledigen, die Übertragung von einem fremden Konto das maximale zuversicht erfordert.

Der vorschlag:Ein Ausländische,verstorbener Ingenieur Jurgen Rosenthal,
ein Diamante-Handler/unternehmer mit der Republik Süd Afrika.

Er war bis seinem Tod vor drei jahren in einem Flugzeug absturz,als
unternehmer bei der Regierung tatig. Herr Rosenthal war unser kunde
hier bei der Imperial Bank von Süd Afrika Johannesburg und hatte ein Konto
guthaben von US$18,5 million (Achtzehnmillionfünfhunderttausend United States Dollar)welches die Bank jetzt fraglos erwartet durch seine Verwandten das Sie sich melden, wenn Sie sich nicht melden wird alles zu einem Afrikanischen vertrauens fond für waffen und munitions besorgungen bei einer freiheitsbewegung hier in Africa gespendet.

Leidenschaftliche wertvolle Anstrengungen werden durch die Imperial
Bank gemacht,um einen kontakt mit jemanden von der Rosenthal familie oder
Verwandten zu bekommen.Es hat aber bis jetzt keinen Erfolg gegeben.
Es ist wegen der wahrgenommen moglichkeit keinen verwandten der
Rosenthal zu finden (er hatte keine frau und kinder) dass eine Anordnung für den fond als nicht zubehaupten deklariert werden,sollte, und dann zum
vertrauens-fond für waffen und munition bersorgung ausgeben,die dem kurs vom krieg in Afrika gespendet wird.

Um dieser negative Entwicklung abzuwenden, haben ich und einige meiner
bewährten kollegen in der Bank beschlossen das Geld nach Ihre
zustimmung zu Überweisen und suchen jetzt Ihre Erlaubnis das Sie sich als verwandter des verstorbenen Ing.Jurgen Rosenthal deklarieren,damit der Fond in der höhe von USD$18,5m infolgen dessen als der Nutznießer(Verwandter des Rosenthal)auf Ihr Bank Konto Überwiesen werden.

Alle beurkundungen und Beweist die Ihnen ermöglichen diese Fonds zu
behaupten werden wir zu Ihrer verfügung stellen,damit alles gut
verläuft und wir versicheren Ihnen ein 100% Risiko freie Verwicklung.

Ihr Anteil wäre 30% von der totalen Gange, 10% ist für die Aufwendung
der Überweisungs bearbeitung, beiseite gesetzt worden, während die
restlichen 60% ist für mich und meine kollege.

Wenn dieser vorschlag für Sie OK ist und Sie Wünschen das vertrauen
auszunutzen, das wir hoffen auf Ihnen und Ihrer Gesellschaft zu
verleihen,dann senden sie mir netterweise sofort per meine personal
E-mail Adresse, Ihre Voll Namen, Adresse, Telefonnummer, fax-nummer und Ihre vertraulicher E-mail adresse, damit ich Ihnen die relevanten details
dieser verhandlung senden kann.

Danke in voraus.

Mit freundlichen Grüße.

Herr Jones Iloba.
Bitte schicken Sie Ihre Antwort an meine privat Email adresse:Jonsyba@yahoo.co.uk

--------------------------------------------------------------------------------





 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#2 von fridolin , 29.05.2006 23:08

1
Lolita schreibt. Kurz und knapp und noch ohne Bild.

In Antwort auf:

Von: "Trueger ; Auner" <xxxxxxxxx@oleco.net> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: <Jonsyba@yahoo.co.uk>
CC:
Datum: Wed, 24 May 2006 10:21:54 +0200
Betreff: Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------


Hallo Herr Jones Iloba,

Ich heiße Lolita Luder und arbeite in einem Finanzierungsbüro. Ihr Geschäftsvorschlag interessiert mich. Können Sie mir
sagen wie es jetzt weitergeht?

Lolita Luder


Mitglied im Verband der Kredithaie Deutschland e.V.




Die Antwort, das übliche Muguschreiben.
In Antwort auf:

Von: jones Iloba <jonsyba2003@yahoo.co.uk> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: xxxxxxxx@oleco.net
CC:
Datum: Wed, 24 May 2006 22:18:20 +0100 (BST)
Betreff: Re: : Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------

Attn. Sehr geehrte Frau Luder ( xxxxxx@oleco.net ),

Vielen dank fur Ihre E-mail. Ich mochte diese Angelegenheit nutzen, Ihnen mehr uber diese Transaktion zu berichten.

Wie ich schon gesagt habe, arbeite ich bei der Imperial Bank hier in Süd Afrika, als kontorechnungsprufer. Langer Zeit fuhrt Herr Rosenthal ein konto bei diese Bank, wo ich arbeite.

Er starb bei einem Flugzeug absturz. Es ist lange her und es gibt keine Verwandten von Herr Rosenthal der zu uns gekommen sind,um sein geld von der Bank abzuholen. Und da das Konto von Herr Jurgen Rosenthal unter meiner kontrolle steht, haben meine kollegen und ich entschieden,das wir einen deutschen oder einen europa aussuchen, der wir als Verwandter von Herr Rosenthal presentieren um dieses Fonds zu erlösen.

Meine kollegen und ich haben alle notwendigen Vereinbarungen wegen der Uberweisung des geldes gemacht. Ich hatte gerne von Ihnen beistand, dass das Geld auf ihr Konto uberwiesen wird, wenn ist moglich ist.

Ich verspreche Ihnen das diese Transaktion 100% Risiko frei ist.

Ich hatte von Ihnen gerne,


1. Ihren vollen Namen und Adresse.


2. kontonummer und bankanschrift wo das Geld uberwiesen werden soll.

3. Beruf und Alter.

4. Ihre Private Telefon und Fax nummer.

Sobald ich diese nachricht von Ihnen erhalten habe , mache ich alle Urkunden auf dem Namen das sie der verwandte von Herr. Jurgen Rosenthal sind.
Mit diesem Dokument sind Sie als einziger Erbe von diesen fonds.

Sie bekommen kopie alle drei Dokumente, die Sterbeurkunde Herr Rosenthal, eine Eidestäätlich Erklärung von Gericht das Sie eine Verwandten Herr Rosenthal sind und die Freigabe Zertifikat von der Bank.

Wir schicken die original Dokument zur unserer Filiale in Holland. Diese Filiale ist zustandig fur alle unserer europaischen kunden.

Danach mussen Sie mit einer Kopie von diesem Dokument und deine guiltige personal Ausweis zu unsere Filiale im Holland gehen zum unterschreiben und fur den erlos der Fonds.

Im Holland mussen Sie eine Bearbeitungsgebuhr bezahlen.


Bitte fragen Sie mich, wenn sie etwas nicht richtig verstanden haben.

Ich warte auf eine eilige nachricht.

Mit freundlichen Grussen

Jones Iloba.





 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#3 von fridolin , 29.05.2006 23:16

1a
Graf Koks ist natürlich auch interessiert

In Antwort auf:

Von: "Rupert Graf Koks von der Gasanstalt" <xxxxxx@oleco.net> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: <Jonsyba@yahoo.co.uk>
CC:
Datum: Wed, 24 May 2006 10:43:12 +0200
Betreff: Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------


Urinsammelstelle Potsdam
Inhaber:
Rupert Graf Koks von der Gasanstalt
Palazzo Protzo
Berlin

Sehr geehrter Herr Jones Iloba,

Ihr Geschäftsvorschlag gefällt mir. Da ich expandieren will, kann ich eine Finanzspritze gut gebrauchen und muß nicht bei einer Bank einen Kredit beantragen.

Bitte übersenden Sie mir doch folgende Unterlagen:
Kontoauszug
Todesurkunde des Herrn
Herkunftbescheinigung des Geldes
eine von Ihnen unterschriebene Vollmacht für weitere Verhandlungen,
Eine Passkopie von Ihnen
Mitarbeiterausweis ihrer Bank
vollständige Anschrift von Ihnen
Ihre Bankverbindung
Geburtsurkunde
Ihren Lebenslauf (curriculum vita, c.v.)

Ich erwarte Ihre baldige Antwort


Fast die gleiche Antwort wie an Lolita

In Antwort auf:

Von: jones Iloba <jonsyba2003@yahoo.co.uk> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: xxxxxxxxx@oleco.net
CC:
Datum: Wed, 24 May 2006 22:19:25 +0100 (BST)
Betreff: Re: : Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------

Attn. Sehr geehrter Herr Rupert Koks ( xxxxxxxxxx@oleco.net ),

Vielen dank fur Ihre E-mail. Ich mochte diese Angelegenheit nutzen, Ihnen mehr uber diese Transaktion zu berichten.

Wie ich schon gesagt habe, arbeite ich bei der Imperial Bank hier in Süd Afrika, als kontorechnungsprufer. Langer Zeit fuhrt Herr Rosenthal ein konto bei diese Bank, wo ich arbeite.

Er starb bei einem Flugzeug absturz. Es ist lange her und es gibt keine Verwandten von Herr Rosenthal der zu uns gekommen sind,um sein geld von der Bank abzuholen. Und da das Konto von Herr Jurgen Rosenthal unter meiner kontrolle steht, haben meine kollegen und ich entschieden,das wir einen deutschen oder einen europa aussuchen, der wir als Verwandter von Herr Rosenthal presentieren um dieses Fonds zu erlösen.

Meine kollegen und ich haben alle notwendigen Vereinbarungen wegen der Uberweisung des geldes gemacht. Ich hatte gerne von Ihnen beistand, dass das Geld auf ihr Konto uberwiesen wird, wenn ist moglich ist.

Ich verspreche Ihnen das diese Transaktion 100% Risiko frei ist.

Ich hatte von Ihnen gerne,


1. Ihren vollen Namen und Adresse.


2. kontonummer und bankanschrift wo das Geld uberwiesen werden soll.

3. Beruf und Alter.

4. Ihre Private Telefon und Fax nummer.

Sobald ich diese nachricht von Ihnen erhalten habe , mache ich alle Urkunden auf dem Namen das sie der verwandte von Herr. Jurgen Rosenthal sind.
Mit diesem Dokument sind Sie als einziger Erbe von diesen fonds.

Sie bekommen kopie alle drei Dokumente, die Sterbeurkunde Herr Rosenthal, eine Eidestäätlich Erklärung von Gericht das Sie eine Verwandten Herr Rosenthal sind und die Freigabe Zertifikat von der Bank.

Wir schicken die original Dokument zur unserer Filiale in Holland. Diese Filiale ist zustandig fur alle unserer europaischen kunden.

Danach mussen Sie mit einer Kopie von diesem Dokument und deine guiltige personal Ausweis zu unsere Filiale im Holland gehen zum unterschreiben und fur den erlos der Fonds.

Im Holland mussen Sie eine Bearbeitungsgebuhr bezahlen.

Sie bekommen kopie meine Reisepaß wenn ich sicher bin Sie sind meine Partner in diese Transaktion und das sie bereit sind diese Transaktion Vertraülich zu behandeln. Sie müssen nicht vergessen wir sind immernoch bei diese Bank tätig und unsere identität zu schutzen ist sehr wichtig.


Bitte fragen Sie mich, wenn sie etwas nicht richtig verstanden haben.

Ich warte auf eine eilige nachricht.

Mit freundlichen Grussen

Jones Iloba.





 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#4 von fridolin , 29.05.2006 23:19

Der header seiner Antwortadresse

In Antwort auf:

Dateikopf [ verstecken ]

Received: from web27312.mail.ukl.yahoo.com [217.146.177.173] by mx01.oleco.com
(SMTPD32-8.15) id AF3E9B90136; Wed, 24 May 2006 23:25:18 +0200
Received: (qmail 37006 invoked by uid 60001); 24 May 2006 21:19:25 -0000
DomainKey-Signature: a=rsa-sha1; q=dns; c=nofws;
s=s1024; d=yahoo.co.uk;
h=Message-ID:Received:Date:From:Subject:To:In-Reply-To:MIME-Version:Content-Type:Content-Transfer-Encoding;
b=X2mXMMcAv1bebdpcaSxe8pWsQvWmiRdJO3SeM5nwJ95EghdbasgzjJ6925juh9qoXP3m6ILs= ;
Message-ID: <20060524211925.37004.qmail@web27312.mail.ukl.yahoo.com>
Received: from [62.194.12.246] by web27312.mail.ukl.yahoo.com via HTTP; Wed, 24 May 2006 22:19:25 BST
Date: Wed, 24 May 2006 22:19:25 +0100 (BST)
From: jones Iloba <jonsyba2003@yahoo.co.uk>
Subject: Re: : Geschäftsvorschlag
To: xxxxxxxx@oleco.net
In-Reply-To: <20060524114512.36031.qmail@web25915.mail.ukl.yahoo.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative; boundary="0-671150960-1148505565=:36342"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-RBL-Warning: SORBS-SPAM: "Spam Received See: http://www.sorbs.net/lookup.shtml?217.146.177.173"
X-RBL-Warning: NOABUSE: "Not supporting abuse@yahoo.co.uk"
X-Declude-Sender: jonsyba2003@yahoo.co.uk [217.146.177.173]
X-Note: This E-mail was scanned by Oleco GmbH for spam.
X-Spam-Tests-Failed: SORBS-SPAM, NOABUSE [1]
X-Note: This E-mail was sent from web27312.mail.ukl.yahoo.com ([217.146.177.173]).
X-IMAIL-SPAM-STATISTICS: (cf3e09b901364d71, 1.0000)
X-RCPT-TO: <xxxxxxxx@oleco.net>
Status: R
X-UIDL: 437538498




 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006

zuletzt bearbeitet 29.05.2006 | Top

RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#5 von fridolin , 30.05.2006 22:46

2
Lolita hat Probleme mit der Bearbeitungsgebühr. Ob er ihr was nachlässt für das Bild???

In Antwort auf:

Von: "Trueger ; Auner" <xxxxx@oleco.net> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: jones Iloba <jonsyba2003@yahoo.co.uk>
CC:
Datum: Tue, 30 May 2006 12:04:57 +0200
Betreff: Re: : Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------

Lieber Mr. Jones Iloba,

Warum muß ich in Holland noch Bearbeitungsgebühr bezahlen? Kann man das nicht von meinem Anteil einfach abziehen? Wäre doch viel einfacher.
Übrigens wie alt war der arme Herr Rosenthal denn? Haben sie ein Bild von ihm? Irgendwie kommt mir der Name bekannt vor.
Aber jetzt zu mir:
Ich heiße
Lolita Luder
Walther Ulbricht Ehrenallee 69
61518 Schlockebach

bin Schreibkraft im Finanzdienstleisterbüro Trueger & Auner.
Telefon habe ich keins, weil ich noch Schulden bei der Telefongesellschaft habe. Privatgespräche am Arbeitsplatz sind verboten.
Übrigens meine Freundin von der Bank sagt Dollars sind Mist. Gold ist das einzig Wahre. Kann ich meinen Anteil in Gold haben?
Anbei noch ein Foto von mir. Ich hoffe es gefällt dir. Schick mir doch bitte auch eins von dir.

Bussi

Lolita





 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#6 von fridolin , 30.05.2006 22:56

2a

Ungehalten, der Herr Graf. Manieren muß man dem schwarzen Lackl auch noch beibringen, dem Baumschüler.

In Antwort auf:

Von: "Rupert Graf Koks von der Gasanstalt" <xxxxxxxx@oleco.net> Adresse speichern | Dateiköpfe
An: jones Iloba <jonsyba2003@yahoo.co.uk>
CC:
Datum: Tue, 30 May 2006 22:36:48 +0200
Betreff: Re: : Geschäftsvorschlag


--------------------------------------------------------------------------------

Urinsammelstelle Potsdam
Inhaber:
Rupert Graf Koks von der Gasanstalt
Palazzo Protzo
Berlin


Herr Jones Iloba!

Sind Sie nicht fähig eine mail zu lesen?????
Wahrscheinlich nicht, sonst hätte sich die Frage nach meiner Adresse und Beruf erledigt.
Wie kommen Sie eigentlich dazu, mich in Ihrer mail zu duzen??????????
Die korrekte Anrede für mich lautet: Graf Koks, Herr Graf oder Gnädiger Herr.
ICH LEGE GROSSEN WERT DARAUF! MERKEN SIE SICH DAS FÜR DIE ZUKUNFT, SIE SCHWARZER LACKL!
Meine persönlichen Daten wie Telefon oder Konto gebe ich nicht jedem Fremden.
Ich fordere Sie hiermit auf die in meiner ersten mail angeforderten Dokumente schnellstmöglich nachzureichen. Vergessen sie nicht diese von der deutschen Botschaft oder dem Konsulat beglaubigen zu lassen.
Als Anhang übersende ich Ihnen meine Passkopie aus der sie mein Lebensalter entnehmen können.

Hochachtungsvoll

R. Graf Koks

_________________________________________________________________
versendet mit http://www.Oleco.de Mail - Anmeldung und Nutzung kostenlos!
Oleco http://www.netlcr.de jetzt auch mit SPAMSCHUTZ.



GrafKoksPass.jpg (Binary attachment)


Wie der Pass des Herrn Grafen ausschaut kann man bei Therese Khobe im Mitgliederbereich sehen.



 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


RE: Mr. Jones Iloba und der arme Herr Ingeneur Rosenthal

#7 von fridolin , 14.06.2006 10:53

Seit 14 Tagen ist Funkstille . Wenn er nochnicht mal der "Zuckerbrot" Lolita antwortet scheint der bait vorbei zu sein bevor er überhaupt richtig angefangen hat.



 
fridolin
Grand Senior
Beiträge: 4.033
Registriert am: 22.01.2006


   

Edwin Tiko und die Standard Insurance Company
Ein Prinz, ein Troll und reichlich"Kohle&qu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen