Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

betrugsemail.de - Mailadressen sammeln

#1 von flying ( gelöscht ) , 20.09.2011 13:02

Hi,

Nachdem ich letztens auch zum ersten Mal angemailt wurde, habe ich im Internet diese Seite gefunden.
Weiß nicht, obs hier sowas in der Art schon gibt. Fand's aber ne gute Idee.

Gruß
Mike


flying
zuletzt bearbeitet 20.09.2011 18:32 | Top

RE: betrugsemail.de - Mailadressen sammeln

#2 von Jay , 20.09.2011 17:13

Hallo Mike,

Danke für den Link. Ist jetzt nur mal meine persönliche Meinung

-Die Idee hinter der Seite is sicher gut und lobenswert.

Aber:

-Scammer und andere Betrüger wechseln ihre Mailadressen sehr, sehr schnell. Das heißt, dass sie oft einfach eine Ziffer dahinter setzen und das kaum auffällt. Beispiel: mugu1234@hotmail.com wird zu mugu 1235@hotmail.com. Hab ich recht oft erlebt. Das heißt es macht ihnen nicht wirklich viel aus, wenn mal eine Adresse "verbrennt", die sie genug in peto haben. Dagegen sehe ich sogar die Gefahr, dass manche User sich möglicherweise in falscher Sicherheit wiegen, wenn die Mailaddy eines tatsächlichen Betrügers nicht in der Datenbank auftaucht. So ähnlich wie bei Virenscannern "Oh ich habe jetzt dieses gecrackte Spiel runtergeladen und mein Virenscanner zeigt keinen Fund - ich führe die .exe mit ruhigem Gewissen aus - huch mein Internet Explorer verlinkt mich auf falsche Seiten...."
-Fraglich ob die gelisteten Mailaddys überhaupt noch existieren. Oft gibt es entsprechende Abuse-Meldungen von Leuten, die mit den Betrügern im Kontakt sind und das sind zumeist viele, da z.B. Scammer ihre ersten Mails häufig via Massenmail verschicken.
-Mich würde interessieren, wie die Seite prüft, ob gemeldete Mailadressen von Betrügern stammen, oder nicht, da ich jetzt nicht sehe, dass die Seite listet, warum es sich bei einer Mailaddy um eine Betrugsadresse handelt. So könnten beliebig Mailadressen als Betrügermailadressen gebrandmarkt werden.

Deswegen sehe ich das reine Sammeln von Mugu-Mailadressen in der vorgestellten Form eher skeptisch. Besser sind da die offenen Baits, die sich z.B. hier auf der Seite finden. Mugus gehen in der Regel gleich oder ähnlich vor. Dieses Vorgehen kann man hier in allen Varianten nachlesen. Aufklärung und Brain.exe sind der beste Schutz gegen Internetbetrug.



 
Jay
Beiträge: 799
Registriert am: 21.12.2009


   

Wegwerfbare E-Mail-Adressen!
Bastelanleitung Ei-Pad

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen