Int.-Auskunft   Tel.-Analyse   Übersetzer    IP-Locator    Whois   Mugu-DB   Scammer-DB   ImageShack   TinyURL   Yahoo   Google
Homepage Scambaiter Deutschland Forum Romance-Scambaiter Scambaiter - Deutschland Antispam ScamDB

Betrifft: eBay = Einkauf - Methode 3 "Nigeria-Methode"

#1 von Scambaiter , 15.04.2006 20:13


Zitat von : Mit welchen Methoden wird versucht, mit Gehackten Accounts zu betrügen?

falle-internet.de

Einkauf - Methode 3: "Nigeria-Methode"

Bei der sogenannten "Nigeria-Methode" (oder "419-Scam") auf Auktionsplattformen wird über Gehackte Accounts oder (noch sehr viel häufiger) mit falschen Daten angemeldete Betrugsaccounts immer nur Ware gekauft. Die Ware soll immer nach Nigeria (meist nach Logos) verschickt werden.

Bei der "Nigeria-Methode" wird häufig per eMail eine großzügige Bezahlung angeboten, um die Verkäufer dazu zu verführen, die eingekaufte Ware möglichst schnell nach Nigeria zu verschicken. Obwohl der Versand der eingekauften Ware nahezu immer nach Nigeria erfolgen soll, wird meist vorgetäuscht, dass der Käufer selbst aus einem Drittland stammt oder sich in einem Drittland aufhält. Der Versand nach Nigeria und die Eile werden mit verschiedensten, phantasiereichen Geschichten begründet - Beispiele:


Die eingekaufte Ware soll ein Geschenk (zum Beispiel für eine bevorstehende Hochzeit) sein.
Die eingekaufte Ware soll ein dringender Bedarf für eine Ausbildung sein.
Der Käufer selbst hätte bereits eine Auslandsreise nach Nigeria gebucht.

Ein typisches Beispiel für eine betrügerische eMail nach der "Nigeria-Methode":

Hi,
I would like to pay for this item via postal order,right now i\'am presently in singopre, and i want to give it to my friend as a surprised birthday gift, so i will like to know if you can shipp it to nigeria,i dont mind paying any amount for the shipping cost through dhl international registered save in the post office,please if you can do this for me i will be very grateful.if you accept, kindly send your full name and address which am going to send the payment to. Here\'s the shipping address.
olawale ladi.
5, abimbola shodipe street
Off western avenue
Sururlere lagos
Nigeria
23401.
Please Reply As Soon As Possible

Gerne wird als vertrauensbildende Maßnahme in den eMails die Zugehörigkeit zu einer angesehenen Familie oder zu einer kirchlichen Gruppe erwähnt. Der zeitnahe Kauf von viel weiterer Ware, der zum Beispiel auf der eBay-Auktionsplattform durch eine Abfrage der Gebote ersichtlich ist, wird auch schon mal mit der Ausstattung eines ganzen Priester-Seminars begründet.

Oft soll dann gar nicht erst abgewartet werden, bis die Auktion regulär ausgelaufen ist, sondern es wird darum gebeten, das entsprechende Angebot vorzeitig zu beenden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird als Kaufpreis gerne ein überhöhter Phantasiepreis angeboten. Da die Käufer in der Regel aber deutsche Angebotstexte nicht verstehen, kommen dabei auch kuriose Angebote zustande: so kann es zum Beispiel vorkommen, dass für ein defektes Handy 500,00 EURO geboten werden.

Zusätzlich bieten die Käufer an, die vollen Transportkosten zu übernehmen oder die Ware abholen zu lassen. Erst im Nachhinein stellt sich dann heraus, dass die beauftragte Transportfirma (zum Beispiel UPS-Paketdienst, FedEx, ...) sich dann erneut an die Adresse des Verkäufers wendet, bei der die Ware abgeholt wurde, um die Versandkosten einzutreiben, die schnell die Höhe von 300,00 EURO und mehr erreichen. UPS-Paketdienst...
FedEx...

Zur Beschleunigung der Transaktion werden auch dubiose Zahlungsmethoden vorgeschlagen, die gleichzeitig auch eine trügerische Sicherheit vorgaukeln sollen: falsche Treuhandservices, falsche Transportunternehmen, Scheckzahlungen, ... aber auch echte Treuhandservices. Werden echte Treuhandservices von den Betrügern akzeptiert, so fälschen die Betrüger die eMails mit der Bestätigung des Zahlungseingangs beim Treuhandservice (diese eMails kommen also nicht von dem vermeintlich eingesetzen Treuhandservice, sondern von den Betrügern selbst). Auch die Bezahlung über den PayPal-Zahlungsservice bietet keine Sicherheit, da die Betrüger den Kaufpreis zurückgefordern können. Sogar gestohlene Kreditkarten werden zu Zahlungen verwendet.
Copyright © falle-internet.de



------------------
MfG - Scambaiter
>Horas non numero nisi serenas<



 
Scambaiter
Administrator
Beiträge: 7.883
Registriert am: 01.01.2006

zuletzt bearbeitet 20.04.2006 | Top

   

Als aus Scammern Phisher wurden
Betrifft Internet Auktionen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen